Akos

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 04.2021
Größe/Gewicht: ca. 64 cm / ca. 28 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Akos ist der Bruder von Ambrus und Andan, die Geschwister wurden zusammen gefunden und in die Protectora gebracht. Das ist nun schon ein halbes Jahr her und sie waren bereits seit ihrer Aufnahme Vermittlungs-Sorgenkinder. Schon keine plüschigen Babys mehr, dafür aber heruntergekommen, voller Parasieten und etwas scheu, bei der Aussicht, dass sie schon bald große, stämmige Kerle sein würden. Mein lieber Akos, das ist nicht der Stoff, aus dem Vermittlungsträume gemacht werden!

Gegen Parasiten, Schürfwunden und freddelige Ohren kann man natürlich etwas tun, gegen das Heranwachsen zu imposanten, kräftigen Burschen nicht. Die drei Pechvögel wurden in dem Moment zu Glückspilzen, als eine junge, ehrenamtliche Helferin des Tierheims das Trio entdeckte und auch sofort erkannte, dass sie nie eine Chance bekommen würden, wenn sie riesengroße, bollerige, ängstliche Hasenfüße werden.

Anbrus, Andan und Akos wurden ab sofort trainiert, haben zunächst ihre Scheu abgelegt und sind dann in die Schule gegangen. Sitz! Platz! manierlich an der Leine gehen, Verkehr und Umweltreize üben, Begegnungen ordentlich meistern, alles hat der gute Geist ihnen beigebracht, damit sie kein trauriges Dasein auf ewig hinter Gittern fristen müssen. Nun ist es an der Zeit Familien für Akos und Ambrus zu finden, Andan ist bereits reserviert.

Akos ist der Größte der Brüder und mit einem flotten Ringelpulli bekleidet. Er teilt seinen Zwinger mit Ambrus und Andan und verträgt sich hervorragend mit ihnen. Da so ein Zwinger natürlich nur sehr begrenzt Platz bietet, um sich mal richtig auszutoben, dürfen die Hunde regelmäßig in den Auslauf. Hier trifft Akos dann auch die Hunde aus den Nachbarzwingern. Sein Sozialverhalten ist untadelig und die Pfleger äußern sich oft sehr positiv über seine souveräne Gelassenheit. Ein keifender, größenwahnsinniger Giftzwerg? Eine motzige Oma? Ein Aushilfsrambo auf der Suche nach Krawall? Akos kennt solche Typen und dreht einfach milde lächelnd bei und sucht sich fröhlichere Gesellschaft.

Wir wünschen uns für den freundlichen, imposanten, dezenten Akos ein tolles Zuhause bei verantwortungsbewussten Menschen, die mit dem großen Burschen dort anknüpfen, wo er sich bis heute schon hingeübt hat. Akos möchte gerne mit seiner neuen Familie in die Hundeschule gehen und weiter lernen. Akos kann ein Zweithund werden.

Akos reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Akos hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf MMK im Gepäck. Akos ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Akos wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

 

Alex

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 10.2022
Größe/Gewicht: ca. 30 cm / 2,2 kg
Rüde, Bodeguero (Mix?), ggf. kastriert, geimpft, gechipt
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
(ggf. + 170 Euro Kastrationspfand)
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Halbe Portion sucht ganz großes Glück! Milch-Knilch Alex braucht ein weiches Körbchen und ein volles Näpfchen

Der kleine Alex ist noch ein Hundekind und hat doch schon einmal so richtig in der Patsche gesessen. Er wurde ganz alleine in erbärmlichem Zustand gefunden und ins Tierheim gebracht. Alex war ganz schmutzig, furchtbar mager und ganz klapprig. Inzwischen hat er sich schon prima erholt und wiegt schon stolze 2.2kg. Natürlich ist er immer noch nicht ganz am Ziel seiner Gewichtsträume, aber er gibt sich tüchtig Mühe und mampft große Portionen.

Alex ist etwas schüchtern, aber auch neugierig und am Menschen schwerst interessiert. Er freut sich, wenn man sich ihm aktiv zuwendet und mit ihm rumtüdelt. Was Alex genau erlebt hat, wo er war, bevor er gefunden wurde und wie er in die seine missliche Lage geraten konnte ist unbekannt. Sicher ist nur, dass man es nicht gut mit ihm meinte. Alex nimmt das den Menschen zum Glück nicht übel und blickt hoffnungsvoll und erwartungsfroh in die Zukunft.

Alex mag andere kleine Hunde sehr und freut sich, wenn er mit einem Artgenossen etwas durch den Flur vor dem Büro flitzen darf. Alex ist junghundtypisch verspielt und unternehmungslustig.

Wir wünsche uns für den zuckersüßen Glücksritter ein tolles Zuhause bei Menschen die ihn auch etwas mager lieb haben und in Zukunft gut für Alex sorgen möchten. Alex kann ein Zweithund bei einem passenden Kumpel werden und ob er auch lieb zu Katzen ist, kann im Tierheim orientierend getestet werden.

Alex reist geimpft, gechipt und ggf. kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Alex ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Alex wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Arthur

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geb.: 12.2022
Größe/Gewicht: ca. 47 cm / ca. 9 kg
Rüde, Basenji Mix, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Ich bin der Bi Ba Butzelsenji und tanze im Kreis herum fiddibum!

Dieser entzückende, fröhliche Knirps ist Arthur, Basenjimischling seines Zeichens und sowas von ready to go to family....mehr ready könnte er nicht sein.

Arthur und seine fünf Geschwister kamen ins Tierheim nachdem seinem Halter nahegelegt wurde seinen Hundebestand bitte sehr bald und sehr freiwillig zu reduzieren. Seine Wahl fiel auf einen ganzen Wurf dieser reizenden Clowns. Nun wohnt Arthur also im Zwinger und wir alle hoffen, dass sich sehr bald Adoptanten finden, die mit dem agilen, pfiffigen Stehohr richtig einen drauf machen wollen.

Arthur begegnet dem Menschen und eigentlich auch allem anderen was lebt oder nicht ohne Ängste und Scheu. Er geht mutig und erwartungsvoll in den Kontakt, freut sich wie ein Bolle, wenn er mit seinen Kontaktversuchen Erfolg hat und amüsiert sich prächtig, wenn jemand Zeit hat mit ihm zu spielen oder Faxen zu machen. Arthur lässt sich (sehr gerne) überall anfassen, auf den Arm nehmen, rumschleppen, bürsten, in die Ohren gucken und anleinen.

Altersgemäß verspielt und unvoreingenommen hat Arthur auch keine Probleme mit seinen Artgenossen. Seinen Zwinger teilt er mit seinen Geschwistern und wenn der Kindergarten in den Auslauf darf und auf die Bewohner anderer Zwinger trifft, gibt es ein großes Hallo und schnell sieht man Arthur auch mit anderen Hunden lustig hopsen und fleißig neue Freundschaften knüpfen.

Wir wünschen uns für den freundlichen, kuscheligen Arthur ein tolles Zuhause bei einer fröhlichen Familie, die mit ihm in die Hundeschule geht und ihm alles beibringt, was ein richtiger Begleitzwockel so können und kennen muß. Arthur kann natürlich ein Zweithund werden und ob er sich wohl auch mit einem Kätzchen anfreunden könnte, kann bei Bedarf im Tierheim orientierend getestet werden.

Arthur reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Arthur ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Arthur wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Brownie

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 05.2022
Größe/Gewicht: ca. 60 cm / ca. 25 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Ein Sahneschnittchen unter den Schokokuchen
  
Da ist man mal eine Woche in Spanien, um alle bekannten Hunde der Vermittlungsliste zu besuchen, zu vermessen und mit aktuellen Texten zu versehen und wackelt zu diesem Zweck so durch die Gänge des Tierheims, da stolpert man doch tatsächlich über einen wahnsinnig charmanten Blick aus Schokoaugen und eine Pfote, die nach ein wenig Zuwendung suchend durchs Gitter gestreckt wird.
  
Nur das die Pfote ganz schön klopsig durch die Gitter gefriemelt wurde und das dazugehörige Körperformat ebenso schokokuchenfluffig daherkam. „Nanu, wer ist denn das?“ haben wir uns gefragt und kurzer Hand den quadratisch, praktisch, guten Hundemann nicht nur mal genauer unter die Carlos Lupe genommen, sondern auch gleich einmal aus dem wenig geräumigen Zwinger.
  
Und da war sie doch groß die Begeisterung und Verwunderung zugleich, warum solch ein überaus netter junger Hund sein Dasein im Tierheim fristen muss. Auch auf Brownies Seite war die Begeisterung zu spüren, endlich einmal Abwechslung im öden Tierheimalltag zu haben.
  
Der kompakte Junge hat uns auf unserem Spaziergang sofort von sich überzeugen können. Brownie kann schmusen, kuscheln, sich kraulen lassen, seinen Kopf gegen Menschenhände schubbern, mit der Nase gegen Arme stupsen… ach so… toll spazieren gehen, Alltagsreize meistern, nett mit Hunden spielen, mit anderen Rüden problemlos in einem Zwinger leben, bereitwillig beim Menschen nachfragen, was es alles noch so zu lernen gibt kann er tatsächlich auch.
  
Mit etwas Übung kann er ein super Familienhund werden und seine Menschen durch dick und dünn, durch Zitronenkuchen und Glitzer-Cake-Pops Zeiten begleiten.
  
Wer möchte diese süße Versuchung, die seit Welpenalter an im Tierheim ist und sich Gott sei Dank nach einer überstandenen Parvovirose Erkrankung bester Gesundheit erfreut endlich eine Chance auf den Titel des besten Familienbrownies geben?
  
Brownie möchte gerne alles lernen, was für einen Familienhund wichtig ist, hätte bestimmt Spaß am Besuch einer Hundeschule, freut sich über gemeinsame Unternehmungen und kann auch ein Zweithund werden.
  
Brownie reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen und mit einem großen Blutbild ins neue Zuhause. Duque ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Brownie wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Bryan

Aufenthaltsort: Tierheim Castalla in der Nähe von Alicante/Spanien

Geboren: 10.2020
Größe/Gewicht: ca. 55 cm / ca. 17 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Sahneschnittchen mit fetziger Frise wartet auf Family mit Bürste, Turnschuhen und Sinn für Style!

Bryan wurde außerhalb Castallas streunend gesichtet. Die Beobachter meldeten zwei Hunde, die offenbar herrenlos durch die Felder streiften und verloren wirken. Die Polizei sah nach dem Rechten und traf die Streuner tatsächlich noch am beschriebenen Ort an. Die Tierschützer wurden informiert und Bryan und sein Begleiter Jason abgeholt und ins Tierheim gebracht. Das passierte im Oktober letzten Jahres und erstaunlicherweise hat seitdem niemals jemand nach dem ungleichen Duo gefragt, es vermisst und bekannt kamen die Kerlchen auch niemandem vor.

Wir haben Bryan kürzlich in Spanien besucht und den herzigen, fröhlichen, aufgeschlossenen Puschel kennengelernt. Bryan war hocherfreut uns zu treffen und tat, als wären wir gute alte Bekannte, entsprechend herzlich und überschwänglich fiel seine Begrüßung aus. Bryan kann hüpfen wie ein Gummiball, gibt Küsschen und lässt sich wonnig überall kraulen. Dabei ist aufgefallen, dass er trotz seiner Begeisterung über uns und die große Aufregung seinen Mitbewohnern sehr großzügig auch alles gönnt und total versteht, dass die auch alle bekuschelt werden müssen.

Bryans Betreuer beschreiben ihn als hochsozialen, sehr verträglichen, klugen und sportlichen Hund. Bryan lebt im Zwinger zusammen mit zwei weiteren Hunden, einer davon ist natürlich sein Kumpel Jason. Tagsüber kommt Bryan in den Genuss mit einer Hundegruppe in einen eigenen, geräumigen Auslauf zu dürfen, den er zum rennen, toben und spielen nutzt. Zum Feierabend kommt er artig wieder in den Hof zu folgt dem Pfleger in seinen Zwinger, natürlich nicht ohne diesen aufs herzlichste zu begrüßen und sich ein paar freundliche Worte abzuholen.

Bryan wurde bereits negativ auf alle Mittelmeerkrankheiten getestet. Sein Verhältnis zu Katzen ist wenig rosig, so dass Bryan besser ein samtpfotenfreies Zuhause bekommen sollte.

Wir wünschen uns für den chicen, fröhlichen, pfiffigen, kuscheligen Bryan ein tolles Zuhause bei einer netten Familie, die künftig gut auf ihn aufpasst. Bryan kann ein Zweithund werden oder eine kleine Gruppe komplettieren. Bryan ist sportlich und clever, sicherlich könnte er auch allerei Dönekes lernen oder Freude an einem Hundefunsport finden.

Bryan reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Bryan hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf MMK im Gepäck. Brian ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Bryan wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Bruno

Aufenthaltsort: Tierheim Castalla in der Nähe von Alicante/Spanien

Geboren: 08.2018
Größe: ca. 64 cm
Rüde, Altdeutscher Schäferhund (Mix?), kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Bruno- von wegen Mängelexemplar!

Bruno, seines Zeichens Altdeutscher Schäferhund, hatte ein Zuhause in Spanien, leider war sein Besitzer nicht loyal und treu wie der bildschöne Bruno selbst.

Bruno wurde streunend im Dorf aufgegabelt und ins Tierheim gebracht. Sein Besitzer war schnell ermittelt, es gibt ja schließlich nicht viele dieser Hunde im Ort und so stand schnell fest, wo Bruno wohnhaft ist. Leider wollte der Besitzer ihn nicht wieder haben, er zählte zahlreiche Gründe auf, warum Bruno nicht nach Hause kommen soll. Nach wenigen Tagen im Tierheim fiel auf, dass Bruno Probleme mit den Augen hat. Auf Nachfrage beim ehemaligen Besitzer gab er an beim Tierarzt gewesen zu sein, man könne gegen den Grauschleier aber nichts machen, das sei jetzt so. Ah ja! Wir kommen der Sache also näher! Man möchte keinen erblindenden Hund und man möchte nicht zahlen!

Bruno war natürlich beim Spezialisten, nachdem die vom Haustierarzt verordneten Tropfen sofort anschlugen, war ja klar, dass da bestimmt doch noch was zu retten ist! Tatsache! Bruno kann sehen wie ein Adler, er bekommt nun Augentropfen und er trägt im Freien eine Sonnenbrille, an die er bestens gewöhnt ist, er geht mit dem Dings um, wie andere Hunde mit einem Geschirrchen.

Hand aufs Herz: im Tierheim ist es nicht immer möglich Bruno seine Brille auf die Nase zu setzen, manchmal wird es einfach vergessen.

Bruno ist lieb zu den anderen Hunden und hat großes Glück im Tierheim von Castalla zu leben. Nachts ist er im Zwinger, aber tagsüber darf er mit den anderen Großen auf dem riesigen Gelände laufen und butschert munter über Stock und Stein. Mit der coolen Sonnenbrille ist er am großen Tor, beim Gäste in Empfang nehmen ein echter Hingucker. Bruno ist verträglich und freundlich, braucht aber nicht zwingend ständig den Kontakt zu anderen Hunden. Ihn interessieren die Menschen viel mehr.

Sein Verhältnis zu den Zweibeinern ist super! Bruno merkt man deutlich an, dass er ein Zuhause hatte, an Kooperation und Kontakt gewöhnt ist und gerne wieder dazugehören möchte. Bruno begrüßt Gäste des Tierheims formvollendet liebenswürdig, begleitet sie den Weg vom Tor ganz hoch zum Tierheim und ist entzückt, wenn die Leute erkennen, was für ein fürsorglicher Concierge sich ihrer angenommen hat.

Wir haben Bruno in Castalla besucht und einen entzückenden, lebendigen, beweglichen, absolut gutartigen Burschen kennengelernt. Bruno hat keine Berührungsängste und seine Zeit genutzt einen bleibenden Eindruck bei uns zu hinterlassen. Die imposante Schmusebacke hats uns allen angetan und wir hoffen sehr, dass Cool-Bruno bald ein Ticket in die große Pfote gedrückt bekommt und zu seiner neuen Familie reist.

Wir wünschen uns für den sportlichen Strahlemann ein tolles, aktives Zuhause bei Menschen mit Großhundeerfahrung. Bruno vergisst zuweilen vor lauter Begeisterung für alles Mögliche, dass auch echte Helden mal eine Pause brauchen. Bewegung, Beschäftigung und Anleitung wünscht Bruno sich, ein passender Ersthund ist kein Problem, aber noch lieber wäre Bruno der einzige, der Wahre, eben der Familienbruno.
Brunos Augen sind derzeit mit Augentropfen und der Sonnenbrille total ok. In wieweit er von einer späteren Verschlechterung bedroht ist kann nicht zuverlässig vorausgesagt werden.

Bruno reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Peter hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf MMK im Gepäck. Bruno ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Bruno wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Bubi

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 05.2015
Größe/Gewicht: ca. 56 cm / ca. 15 kg
Rüde, Bretone Mix, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Cooooool! Ist DAS DEIN Zuhause!? Mit der Wiese dahinter!!? Wie toll! Darf ich bei Dir wohnen!?

Der kleine Bubi wünscht sich ganz dringend wieder ein eigenes Zuhause bei den Menschen, und immer, wenn er einmal für einen Spaziergang das Tierheim verlassen darf, guckt er ganz genau auf die Leute, die an der Straße, die ins Städtchen führt wohnen. Es scheint, als kenne er das alltägliche Treiben in einem Wohngebiet und wäre gerne wieder Teil so eines Lebens.

Bubi ist nicht gerne im Tierheim, langweilt sich, fühlt sich unterfordert und überhaupt dieser ganze Beton die vielen Gitter... alle Türen immer zu, das ist nichts für den pfiffigen, neugierigen, freundlichen Bubi! Bubi tröstet auch nicht der volle Napf und die nette Ansprache über sein Schicksal hinweg, er wirkt leider stetig resignierter.

Bubi mag gerne Menschen um sich haben, ist kuschelig und aufmerksam. Er spaziert wie ein Weltmeister und kommt aus dem Entzücken gar nicht heraus, wenn ihn jemand mitnimmt. Bubi saugt alle Reize auf wie ein Schwamm, freut sich über ordentlich Trubel und ist umso trauriger, wenn er nach einem Ausflug zurück in den Zwinger gesteckt wird.

Bubis Verhältnis zu anderen Hunden ist gut, er teilt seinen Zwinger mit Hündinnen, denen er freundlich und halbwegs zuvorkommend begegnet. Andere, womöglich auch noch fremde Rüden, schätzt er nicht auf engem Raum und reagiert wenig liebenswürdig, wenn sie ihm in die Quere kommen.

Wir wünschen uns für den sensiblen, sportlichen, cleveren Bubi ein tolles Zuhause bei einer Familie, die auch gerne Gassi geht und durch den Wald toben möchte. Bubi kann bei einer netten, selbstbewussten Hündin einziehen, oder ein Einzelprinz werden.

Bubi reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Bubi hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf Mittelmeerkrankheiten im Gepäck. Bubi ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Bubi wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Carpio

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geb.: 05.2016
Größe/Gewicht: ca. 51 cm / ca. 11 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Verehrte Gäste, hier nun die Empfehlung der Saison: vom Helferteam persönlich als "vortrefflich" ausgezeichnet: der Carpio!

Bei Carpio handelt es sich um einen mittelgroßes Sahneschnittchen aus dem wohl besten Carpio-Jahrgang überhaupt! Das angenehme, sportliche Temperament ummantelt ein hübsches rehbraunes Fell, unterbrochen von einem flächigen, weißen Latz. Abgerundet wird das feine Häppchen von einer absolut originellen Knickschlappöhrchenformation, die mittig auf dem cleveren Kopf angebracht wurde und beim heiteren rumwuseln fröhlich wippt.
Ganz ohne Kalorien wird Carpio seiner künftigen Familie mit treuen Kulleraugen offeriert.

Die derzeitige Lagerung des wonnigen Schnuckels ist etwas suboptimal und bedürfte in naher Zukunft der Optimierung. Carpio wohnt im Tierheim im Zwinger und teilt seine Unterkunft mit weiteren zukünftigen Lieblingshunden ohne unangenehm aufzufallen. Er teilt Futter und Liegeplätze und die Pfleger attestieren ihm ein prima Sozialverhalten. Weder muss Carpio sich unbedingt durchsetzen noch ist er ein Duckmäuser. Er wird in der Gruppe akzeptiert und eckt kaum an.

Carpio ist unter den Ehrenamtlichen, die an den Wochenenden ins Tierheim kommen um den Insassen etwas Abwechslung zu gönnen eine beliebte Wahl. Er geht gerne Gassi und stellt sich blitzschnell auf seinen jeweiligen Leinenhalter ein. Carpio trippelt fröhlich los, kommt mit Leine, Geschirr, Halsband und Gedöns schon super zurecht, so dass unaufwendig und flott gewandert werden kann. Oftmals werden auch Verabredungen getroffen und die Freiwilligen ziehen in Gruppen mit den Tierheimhunden und ihren eigenen Vierbeinern, Kindern und Freunden los, Carpio ist auch in größeren Gruppen ein unauffälliger Teilnehmer und findet leicht Orientierung. Er freut sich besonders, wenn er auch mal gestreichelt und bekuschelt wird, ist er doch wohl eine der größten Schmusebacken Villenas.

Den sportlichen, fröhlichen, anhänglichen, unkomplizierten Carpio würden wir gerne Gourmets in Turnschuhen servieren. Man muss, um mit ihm zurecht zu kommen, kein fünf Sterne Profi sein, so dass er sich auch für Hundehaltereinsteiger prima eignet. Carpio kann natürlich auch eine bereits vorhandene Hundekomposition um einen Gang erweitern und ob er sich mit einem Kätzchen vertragen würde, kann bei Interesse orientierend getestet werden.

Carpio reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen und mit einem großen Blutbild ins neue Zuhause. Carpio ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Carpio wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Copito

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 01.2020
Größe/Gewicht: ca. 50 cm / ca. 10 kg
Rüde, Podenco (Mix?), kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Dieser kleine Elf ist den Tierschützerin in die Lebendfalle gegangen, nachdem immer mal wieder ein herrenloser, schneeweißer, kleiner Podenco gemeldet wurde. Der zarte, kleine Bursche wohnt nun im Tierheim und verträgt sich mit den anderen Hunden ganz ausgezeichnet. Copito scheint auch mit dem Umstand, dass er sich nicht mehr alleine durchschlagen muss und sich immerzu am Futterspender bedienen darf sehr zufrieden. Copito zankt nicht und ist davon überzeugt, dass Vereinsmeierei und Gruppenunternehmungen das einzig Wahre sind. Er trippelt mit seinen pommestütenohrigen, gurkenhalsigen Freunden munter durch den Auslauf und mag total gerne hopsen, rennen und gemeinsam das lustige "Pflegern den letzten Nerv rauben" - Spiel spielen.

Copito hatte bei Einzug ins Tierheim keine sonderlich hohe Meinungen von den Menschen. Es wurde inzwischen ordentlich Überzeugungsarbeit geleistet und Copito unter Zuhilfenahme etlicher Tüten leckerer Bonbons dazu bewegt seine Haltung noch einmal zu überdenken. Inzwischen ist Copito schon aufgeschlossener und durchaus auch an Abenteuern in Begleitung der Zweibeiner interessiert.

Wir wünschen uns für den wunderschönen, prozellanigen, grazilen, sportlichen Wicht ein tolles Zuhause bei Menschen, die körpersprachlich fit sind, gerne Gassi marschieren und schon einen Hund haben.

Copito reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen und mit einem großen Blutbild ins neue Zuhause. Copito ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Copito wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Curro

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 02.2018
Größe/Gewicht: ca. 70 cm / ca. 19 kg
Rüde, Podenco (Mix?), kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Curro wohnt schon sehr lange im Tierheim und teilt seinen Gruppenzwinger mit weiteren Hunden. Er kommt in seiner geschlechtsgemischten Gruppe prima zurecht und hält sich eher im Hintergrund. Curro mag spielen und teilt ohne zu mosern Futter und Habseligkeiten mit seinen Mitbewohnern.

Curro geht etwas schüchtern und verhalten in den Kontakt zum Menschen. Er ist nicht ängstlich, hatte aber in der Vergangenheit nicht ausreichend Gelegenheit sich zu üben. Hat er es geschafft und wird gestreichelt, kann er die Zuwendung genießen. Curro profitiert davon, wenn ein mutiger Kumpel ihm den Weg ebnet und vormacht, wie es super mit den Menschen klappt.

Wir wünschen uns für das Hasenherz im beeindruckenden, weißen Strubbelkostüm ein tolles Zuhause bei Menschen, die ihn an die Pfote nehmen und all die Dinge mit ihm nachholen, die ihm bis jetzt verwehrt geblieben sind. Curro möchte auch lernen tolle Spaziergänge zu machen und in einem Haus mit einem echten Kuschelbettchen wohnen.

Curro darf, wenn er Adoptanten findet, das Tierheim verlassen und auf einer privaten Pflegestelle auf seine Abreise warten.

Curro reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause.

Curro hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf MMK im Gepäck. Curro ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Curro wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Cyrano

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 08.2017
Größe/Gewicht: ca. 75 cm / ca. 30 kg
Rüde, Dt. Schäferhund (Mix?), kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

*** Update April 2023 ***

Verehrte Damen, meine Herren, liebe Kinder!

Heute möchte ich erneut einen Versuch unternehmen und eine Adoption in Ihr Haus
beantragen.

Kürzlich empfing ich Besuch meines Tierschutzvereins und absolvierte erfolgreich ein Kurzpraktikum mit dem Schwerpunkt "Goldschatzehund im privaten Haushalt". Referenzen, die vollständige Dokumentation und Berichte nebst Bildmaterial liegt ordentlich abgelegt vor und wird Ihnen selbstverständlich kurzfristig zugänglich gemacht.

Als Schäferhund bin ich mit den typischen Tugenden versehen, bin ordentlich und verständig, kommunikativ und lege großen Wert auf gute Manieren und angemessenes Betragen. Niemand möchte sich für seinen Hund schämen, so glaube ich.

Ich wurde im Tierheim abgeholt und bin zur Finca gereist. Ich kann super im Auto mitfahren und hocke artig im Kofferraum, solange das Gefährt brummt. An der Finca angekommen habe ich das Außengelände einer generalstabsmäßigen Kontrolle unterzogen um die mich begleitenden Damen keinem unnötigen Risiko auszusetzen. Sicher, wir kennen uns erst seit einer halben Stunde, aber ich bin charmant, fleißig und beflissen. Ich habe mir also einen Überblick verschafft und konnte sodann mit gutem Gewissen auf der Terrasse Platz nehmen, dass viele Lob ein die bewundernden Blicke genießen und mich streicheln lassen. Hach..... Fincafamilienhund ist mein neuer Traumjob!

Mit mir war auch meine Freundin Roxi auf der Finca, das alberne Hemd hat einfach nur Flausen und Knete im Kopf, ich ertrage die kleine Nervensäge natürlich gelassen und tapfer und hier und da lasse ich mich auch auf eine Spielrunde ein.
 
Ich habe auch bei einem Spaziergang meine Qualitäten unter Beweis stellen dürfen und bin durch den Olivenhain flaniert. Ich zerre nicht an der Leine, reagiere gelassen auf am Zaun pöbelnde Nachbarhunde und bin insgesamt ein angenehmer, engagierter Begleiter.
 
Besonders gut hat mir mein fürstliches Nachtlager gefallen. Ich wurde ins Haus gebeten und sogar ein Körbchen stand dort für mich bereit. Ich war ja so entzückt ob dieser Überraschung, dass ich mich immerzu aalen und neu zudecken musste. Ich habe gut aufgepasst und mir ist kein Malheur passiert, so konnte ich am nächsten Morgen den Damen das saubere und optimal von mir bewachte Wohnzimmer präsentieren.
 
Nach dem Frühstück musste ich leider zurück in meinen Zwinger, wir hoffen jetzt alle, dass ich, wenn ich wieder abgeholt werde, nicht mehr zurückkehren muss.
 
Hochachtungsvoll
Ihr und Euer wartender, ordentlicher Cyrano

Cyrano wurde zusammen mit seiner kleinen Freundin Roxana im Januar aus schrecklichen Haltungsbedingungen befreit. Wir waren zufällig gerade vor Ort, als die beiden Schreckgespenster im Tierheim angekommen sind. Dünn, schmutzig, müde, ungepflegt und struppig plumpsten sie aus dem Transporter und brauchten zu allererst etwas ordentliches zu futtern und dann einen Tierarzt.

Bei Cyrano wurde nebst allerhand kosmetischer Kleinigkeiten und einer gründlichen Pediküre leider eine Behandlung gegen Leishamiose nötig. Die Therapie scheint erfolgreich verlaufen und Cyrano ist wieder fit und guckt auch schon viel hoffnungsvoller aus der Wäsche.

Der riesige Kerl ist eigentlich ein ganz sanftes Seelchen, lässt sich gerne streicheln und bekuscheln, mag an die Leine genommen und ausgeführt werden. Im Tierheim teilt Cyrano seinen Zwinger mit seiner Freundin und Leidensgenossin Roxana, die mit ihm zusammen gerettet werden konnte. Er kümmert sich rührend um das zarte Mädchen und hängt sehr an ihr. Am schönsten wäre es, wenn er seine Roxana gleich mit ins neue Zuhause bringen dürfte.

Andere Hunde mag Cyrano natürlich auch, wenn er mit Roxana im Auslauf spazieren geht und andere Hunde dazu kommen ist er freundlich und zeigt sich gesellig und aufgeschlossen.

Cyrano nimmt den Menschen den erlebten Mangel an Fürsorge und Futter nicht übel. Er freut sich über Ansprache und geht auch mit Wildfremden erwartungsvoll sofort in den Kontakt. Schäferhundtypisch ist Cyrano plietsch und gefällig, er ist redlich bemüht die Erwartungen seiner Gassigänger zu erfüllen und passt gut auf, damit er keine Anweisung verpasst.

Wir wünschen uns für den gebeutelten, imposanten Cyrano ein tolles Zuhause bei Schäferhundfans, die dem großen Burschen ein watteweiches, großes Körbchen, ein gemütliches Zuhause, und Erziehung anbieten möchten. Cyrano kann ein Zweithund werden und hofft ganz tüchtig, dass er einer Familie auffällt, die sogar noch seine kleine Freundin Roxana zu sich nehmen möchten.

Cyrano reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Cyrano ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Cyrano wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Dante

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 01.2020
Größe/Gewicht: ca. 79 cm / ca. 31 kg
Rüde, Podenco (Mix?), kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Darf es etwas mehr sein!?
XXL - Podenco Dante sucht ein geräumiges Körbchen bei Menschen, bei denen es aufs Gramm nicht ankommt.

Dante ist noch recht neu im Tierheim und hat sich inzwischen damit angefunden, dass er nun im Zwinger wohnt. Er teilt sein Behelfsquartier mit weiteren Hunden und kommt mit der Zufalls-WG gut zurecht. Dante ist freundlich und gelassen, drängelt nicht vor und kann verstehen, dass die wenigen, attraktiven Liegeplätze gerecht geteilt werden müssen. Er zieht gerne sein beeindruckendes Fahrgestell ein, damit ein anderes Pödelchen auch noch Platz findet.

Damit Dante die Füße nicht einschlafen darf er regelmäßig im Innenhof etwas laufen. Er freut sich sehr, wenn seine Gruppe an der Reihe ist und er seine zahlreichen Knochen etwas strecken darf. Dante mag spielen und ist ganz begeistert, wenn ein Pfleger durch den Hof wuselt und den Eindruck vermittelt, er könnte Dantes Unterstützung bei den Reinigungsarbeiten gebrauchen. Dante ist ausgesprochen hilfsbereit, rollt Schläuche ab, räumt Schiebkarren beiseite und inspiziert alle Zwinger auf Schmutzreste. Seine Dienste sind preislich wirklich erschwinglich, lediglich ein paar Streicheleinheiten oder ein winziges Kekschen hätte Dante gerne für seine aufopferungsvolle Hilfestellung.

Dante scheint bereits viel Kontakt mit den Menschen gehabt zu haben und nicht die klassiche "Jägerkarriere" gemacht zu haben. Dante geht hervorragend an der Leine, ist an Umweltreize gewöhnt, maschiert wie ein Profi Gassi und kennt sich mit diversen Fellpflegewerkzeugen und kosmetischen Reparaturarbeiten aus. Er ist auch unterwegs super ansprechbar und kommt artig angeschwänzelt, wenn er gerufen wird und ein leckeres Schlickerlie auf ihn wartet.

Weil Dante so ein versierter Typ ist und ihm der Start im Zwinger so schwer fiel, hat er "persönliche mental coaches" verordnet bekommen, die ihn regelmäßig zu den Spaziergängen mit ihrem Hund abholen und mit auf Tour nehmen.
Sie berichten sehr liebevoll und begeistert von ihren Ausflügen mit "Danti-Elefanti", der trotz seiner Größe absolut artig und unaufwendig zu führen ist.

Wir wünschen uns für den großen, sanften, vorgebildeten, kuscheligen Riesenpodi ganz schnell ein super Zuhause bei netten Leuten, die mit Dante gerne auf großem Fuß leben möchten und mit ihm durch die heimischen Wälder streifen, bevor sie ihr Riesenbaby Zuhause in sein neues Kuschelbettchen bringen. Dante kann natürlich ein Zweithund werden, seine Verträglichkeit mit Katzen kann im Tierheim orientierend getestet werden.

Dante reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen und mit einem großen Blutbild ins neue Zuhause. Dante ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Dante wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Fa

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 02.2022
Größe/Gewicht: ca. 60 cm / ca. 17 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

*** Update April 2023 ***

Ende FApril war es wieder soweit und eine Delegation unseres Vereins hat sich in den Flieger gesetzt und auf den Weg ins Tierheim gemacht. Es galt alte Bekannte zu besuchen und neue Fellnasen zu entdecken, um für sie alle, wunderbare Menschen zu finden, bei denen sie ein hundherum fröhliches Leben führen können.
  
Natürlich haben wir dabei auch unseren Jungspund Fa besucht. Fa hat nun seinen ersten Geburtstag im Tierheim feiern müssen, wo doch eine FAmose Party dort gar nicht möglich ist. Wir waren erstaunt, wie toll unser „Großer“ jetzt aussieht und wie liebevoll er ist. Fa durfte uns mit anderen Hunden auf die Finca und vorher in die Stadt und ins Eiscafe begleiten.
  
Für viele Hunde ist es schwierig, sich in der belebten Stadt entspannt zu verhalten, wenn sie gerade aus dem Tierheimzwinger kommen und wenig Übung in der Bewältigung dieser Situationen haben.
  
Fa hingegen hat seinen Stadtspaziergang FAntastisch gemeistert. Er ist super freundlich an gefühlten 1765 kleinen und großen Hunden vorbeimarschiert und hat sich auch durch Autos und hunderte von Menschen in Shoppinglaune nicht irritieren lassen. Absolut süß und FAszinierend war auch Fas Verhalten auf der FAnca äh, Finca.
  
Fa braucht dringend seine eigenen Menschen! Ein so toller FAmilienhund kann nicht noch ewig im Tierheim sitzen. Wo sind hundebegeisterte Menschen, die Spaß daran haben, ihr Leben mit einem so FAbelhaften Hund zu teilen?
  
Fa ist nicht nur ein absolut liebevolles und verträgliches Schätzchen – er ist unser FAvorit!

FA goes FAmilienhund.....

FAntastisch! Sie sind hier und haben den FAmosen, FAszinierden, FAcettenreichen, FAngfrischen Fa entdeckt!
Willkommen in Fas FAirer, hoffentlich FAchmännischer Bewerbung um ein FArbenfrohes Zuhause!

Fa kam kürzlich zusammen mit einem weiteren Junghund ins Tierheim, sein Begleiter hatte leider weniger Glück und ist an einer Infektionskrankheit verstorben, für ihn kam jede Hilfe zu spät. Fa wohnt nun bei anderen Jungspunden im Zwinger und zeigt gottlob keine Anzeichen von Krankheit oder Unwohlsein, ganz im Gegenteil, Fa ist ein FAbelhafter Spielkamerad und bollert bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit den kleinen Kumpels durch den Auslauf. FAktisch ist das für seinen Geschmack natürlich viel zu selten. Fa möchte sein athistisches Geschick und seine mutigen Stunts gerne gerne seinen eigenen Menschen im Garten vorführen. Hier ist also ein FAmiliäres Zuhause FAeliig! Fa bietet verträglichkeit, viel sportliche Energie und ein ungetrübtes Verhältnis zu seinen Artgenossen.

Nachdem das alte Herrchen nun also FAhnenflüchtig ist (und der Zustand Fas Kumpel auch nicht auf eine sonderliche fürsorgliche Haltung hindeutete) möchte Fa natürlich eine neue FAmilie. Diese FAmilie darf sich auf einen fröhlichen, FAnatischen Lebensbefürwörter in glattem Gewand mit besonderen FArbverlauf freuen. Fa begegnet dem Zweibeiner freundlich, aufgeschlossen und arglos. Von so Sachen wie Hunde 1x1 und Leinenführigkeit hat er noch nicht viel gehört, aber das macht nichts. Fa ist pfiffig und sehr bemüht zu geFAllen. Beaufschlagt man ihn mit einer Anforderung ist Fa stets erpicht darauf sie zu erfüllt und müht sich redlich, wenn auch ohne FAchwissen, das Ding so zu deichseln, dass er am Ende ein feiner Fa ist.

Wir wünschen uns für Fa ein tolles Zuhause bei einer FAmilie, der ein lustiger, geFAllsüchtiger Chaot gerade noch gefehlt hat, damit in der Bude endlich so richtig was los ist. Fa kann ein Zweithund werden, möchte gerne viel lernen und sollte auf Grund seiner Größe und Energie unbedingt eine gute Hundeschule besuchen dürfen, damit er bald FAchgerecht neben FrAuchen herstolzieren kann und alle Leute sagen: FAszinierend und FAbelhaft, Euer FAmilienhund Fa!
  
Fa reist geimpft, gechipt und ggf kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Fa ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Fa wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Fredy

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 01.2020
Größe/Gewicht: ca. 72 cm / ca. 20 kg
Rüde, Podenco Mix, kastriert, geimpft, gechipt
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Update Januar 2023

Mit Fredy unterwegs - so abgeklärt, so lieb, so struppig!

Fredy wohnt schon eine Weile im Tierheim und hat bisher leider etwas unscheinbar gewirkt. Sorry Fredy, war keine Absicht, wir wussten ja gar nicht, was für ein strubbeliger Zivilisationsprofi du schon bist!

Fredy war mit uns auch auf Citytour und zum Mittagessen. Man kann es sich kaum vorstellen, aber Fredy stört sich weder am Verkehr noch wirkt er besonders überrascht, wenn man ihn zum Lunch einlädt. Fred hopst auch anstandslos ins Auto und lässt sich freiwillig entführen, um dann im Garten der Finca so Podencozeugs zu machen. In Fredys Fall war das natürlich erstmal rennen, hopsen und spielen. So ausgetobt wollte er dann auch gerne gleich wieder mit zum Spaziergang. Fredy ist auch in ländlicher Umgebung ein toller Spazierbegleiter und dackelt artig an der Schleppleine mit. Er macht im Tausch gegen einen Keks brav siiiiitzzz! und posiert für Fotos wie ein Profi. Ob Fredy wohl ahnt, dass das nun seine Chance sein könnte entdeckt zu werden? Nach seinem Fotogassi hat Fredy jedenfalls den Tag dösend noch einmal revuepassieren lassen und dann bald von einem Zuhause geträumt, in dem auch jemand Pommes fallen läßt und eine wo schon eine Schleppleine auf ihn wartet.

Willkommen, Fredy!

Fredy Fröhlich konnte kürzlich aus einem mit Kontakten nur mäßig gesegneten Tierheim übernommen werden und nach Villena ziehen. Der freundliche Herr Fröhlich wohnt nun bei den anderen Gurkenhälsen und kommt in seiner neuen Wohngemeinschaft ganz prima zurecht. Die Herrschaften Schlackerbein und Rotnäschen sowie die stets skeptische Frau Tütenohr haben in Herrn Fröhlich eine pflegeleichte und gut gelaunte Zuweisung bekommen und teilen gerne Liegeplätze und Futterpott mit ihm. Fredys absolute Paradedisziplin ist allerdings das vorbildliche Betragen im Auslauf. Selten hat dieses kleine Stück Hundeglück zwischen den Zwinger einen so galanten, pazifistischen und albernen Frau Skeptisch-Tütenohr-Begleiter gesehen! Fredi mag natürlich gerne rumsausen und spielen, Luftsprünge machen und mit Herrn Schlackerbein die selben strecken, aaaber, wenn eine Dame Hilfe braucht, ist Fredy zur Stelle und geleitet die Madame charmant entlang des Weges, vorbei an gar gruseligen Hunden und unbekannten, und damit unbedingt mit Skepsis zu betrachtenden Pflegern.

Fredy hat zu den Menschen ein ungetrübtes Verhältnis und ist ganz erpicht darauf sich in ihre Nähe zu mogeln. Das ist mit einer Schulterhöhe von 72cm gar nicht so einfach, man fällt ja doch irgendwie ziemlich auf, wenn man riesig und strubbelig ist. Ein Vorteil der Fredys Größe ist natürlich, dass er sich als "orthopädischen Podi" bezeichnen darf, bücken muss sich niemand um Fredy zu kraulen. Fredy Fröhlich lässt sich freudestrahlend in sein Geschirr friemlen und marschiert beschwingt und voller Wonne Gassi. Sein Temperament wird als eher mäßig empfunden, Fredi ist ein Schöngeist und Genießer, Raufbolderei und Ungemach jedweder Art lehnt er ab.

Für Mr. Sanftmut im Struppikostüm wünschen wir uns ein fröhliches, sportliches Zuhause bei Menschen, die ein Plätzchen auf dem Sofa bereit halten und Gummistiefel besitzen, mit denen und Fredy sie gerne durch den Wald wandern möchten. Fredy kann natürlich ein Zweithund werden.

Fredy reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Fredy hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf MMK im Gepäck. Fredy ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Fredy wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Geranio

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 04.2016
Größe/Gewicht: ca. 64 cm / ca. 27 kg
Rüde, Podenco (Mix?), kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Geranio - was für ein nettes, dezentes, üppig gewachsenes Pflänzchen!

Geranio gehört zu den vernachlässigten, geretteten Podencos aus Navarres und konnte sich inzwischen schon gut erholen. Er legt prima an Gewicht zu und man kann schon wieder erkennen, was für ein imposanter, chicer Kerl er eigentlich ist.

Geranio merkt man zudem im Verhalten an, dass er nicht nur Böses erlebt hat, er wird auch schon bei seinem Jäger in Navarres gelebt haben, als alles noch besser war und der Mann sich noch um seine Hunde kümmern konnte. Geranio ist dezent, kein Wunder, aber auch neugierig und im Prinzip schwer am Menschen interessiert. Nach kurzer Skepsis geht er mutig in den Kontakt und es scheint, als würde er anfangen zu leuchten, wenn seine Entscheidung sich als richtig erweist und er gestreichelt wird. Geranio wird ausgesprochen gerne gestreichelt, erkennt freundliche Worte und mag es sehr, wenn man sich mit ihm befasst.

Geranios Verhalten gegenüber anderen Hunden ist tadellos, er ist der Größte und Kräftigste in seinem Zwinger und nichts liegt Geranio ferner als einen zarteren Artgenossen zu übervorteilen oder zu bedrängen. Er teilt großzügig Futter, Wasser, Liegeplätze und Aufmerksamkeit und begleitet seine etwas ängstliche Freundin in den Auslauf. Geranio, der ja auch durch die Hölle gegangen ist, zu sehen, wie er galant und mutig seine Freunde unterstützt, ist allerliebst und richtiggehend rührend.

Geranio hat seine wilden Jahre hinter sich und macht einen gesetzten, abgeklärten, weisen Eindruck. Wir freuen uns riesig, dass er trotz seiner Erfahrungen die Menschen noch nicht aufgegeben hat und leicht wieder vertrauen fasst. Geranio ist ein unglaublich starker, sanfter, tapferer Hund, ein wahrer Recke.

Wir wünschen uns für den beeindruckenden, äußerlich wie innerlich starken Herzbuben ein tolles Zuhause bei einer Familie, die künftig gut auf Geranio aufpasst und ihm ein Leben schenkt, dass ihn für all das Leid und die Entbehrungen entschädigt und ihm versichert, dass es richtig war durchzuhalten. Geranio kann ein Zweithund werden.

Geranio reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Geranio hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf MMK im Gepäck. Geranio ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Geranio wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Gotas

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Spanien

Geb.: 05.2022
Größe/Gewicht: ca. 53 cm / ca. 18 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Dieser lustige Drops hört auf den Namen Gotas, was "Tropfen" bedeutet. Nun ist Gotas, nachdem er in einem Nachtjackenviertel Alicantes Tierschützern in die Arme purzelte kein armer Tropf(en) mehr, der Name bezieht sich auf die etwas unkonventionelle Zeichnung, Gotas zieren wild versprenkelte schwarze Punkte. Zudem hat Gotas eine schwarze "Nuffelnase" die er stets und ständig überall hineinzustecken pflegt, wo er etwas Spannendes vermutet, zuweilen auch junghundetypisch in Dinge, die ihn eigentlich nichts angehen.

Gotas lebt nun schon mehrere Monate auf einer privaten Pflegestelle und kennt nichts böses. Er genießt Familienanschluss, residiert auf dem Sofa und ist daran gewöhnt überall mit hingeschleppt zu werden. Gotas geht gerne mit ins Lokal und auch ganze Urlaube und Campingausflüge bestreitet er ganz selbstverständlich. Gotas geht gerne Gassi, läuft schon ziemlich manierlich an der Leine und macht artig "sitz!"

Hundebegegnungen an der Leine gestalten sich unaufgeregt und unproblematisch, Gotas weiß schon, dass an der Leine kein Kasperletheater erwünscht ist und spart sich seine Energie lieber für später, wenn er mit seinen vierbeinigen Mitbewohnern im Garten rumdüsen darf. Gotas ist freundlich, verträglich, verspielt und großzügig, wenn es darum geht Spielzeug, Leckerlies und Aufmerksamkeit zu teilen.

Gotas ist natürlich auch stubenrein, kann schon eine Weile alleine Zuhause die Stellung halten und fährt prima im Auto mit.

Gotas Pflegefamilie sagt, dass der muntere Hopsklops ein wirklich feiner, sehr gelehriger, aufmerksamer Schüler ist. Auf Grund seines eher ausgeprägten Selbstbewusstseins braucht Gotas einen Menschen, der ganz eindeutig die Führung und Anleitung der gemeinsamen Geschicke übernimmt und diese Rollenverteilung mit seinen Adjutanten mit den Radarschüsselohren auch nicht weiter diskutiert.

Gotas lebt auch mit Katzen zusammen, mit denen er sehr freundlich umgeht. Zuweilen übertreibt er es mit seinen Spielaufforderungen und bezieht dann Katzis Empörung geschuldete Prügel vom Feinsten. Gotas nimmt diese Reaktionen nicht übel und zieht Leine, bis er eben wieder mal einen Anlauf nimmt .... In Gotas neuen Zuhause darf also schon eine Kamikazekatze wohnen, ein sensibles Samtpfötchen vielleicht besser nicht.

Wir wünschen uns für das fröhliche, engagierte Powerpack mit Tropfenpunkten ein tolles Zuhause bei Menschen mit Hundehaltererfahrung, die ihren weiteren Erziehungsauftrag ernst nehmen und ihrem lustigen Klopsclown das 1x1 mit einem Augenzwinkern abringen. Gotas bringt etwas Vorbildung mit, sollte aber in Deutschland eine Hundeschule besuchen. Er kann natürlich ein Zweithund werden, zu größeren Kindern ziehen und zur kapriziösen, selbstsicheren Katze auch.

Gotas reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen und mit einem großen Blutbild ins neue Zuhause. Gotas ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Gotas wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Gordo

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Spanien

Geboren: 10.2014
Größe/Gewicht: ca. 41 cm / ca. 12 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
290 Euro nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Ein bisschen Aroma, ein bisschen Paloma, ein bisschen Maneto, ein bisschen Jackpot - kennt ihr "EL GORDO"!? Die große spanische Weihnachtslotterie mit den fantastischen, riesigen Gewinnen?

Offenbar wird in diesem Sommer ein ganz besonderer Spezialpreis auf den Markt geworfen: das fröhliche, kleine Unikum Gordo ist bereit seine Familie zu finden und wartet auf seiner Pflegetselle darauf, dass ihm jemand sein Ticket für das "Nach Hause Hinbring- Auto" in die kleinen Patschepfötchen drückt.

und das kam so....
Gordo wurde unter schrecklichen Bedingungen in einem Verschlag bei einem unserer "Lieblingsjäger" gehalten, der immerhin regelmäßig und stets kurz vor knapp seine "Lieblinge" einer Tierschützerin zur Übernahme anbietet. Aller meistens haben wir Glück und diese Hunde können aufgepäppelt werden und erweisen sich schnell als herzige Schätzchen, so auch Gordo. In seinem recht kräftig geratenen Nacken wohnt überdies auch der Schalk persönlich.

Gordo wohnt nun schon eine ganze Weile auf seiner Pflegestelle zusammen mit weiteren Hunden, Großen wie Kleinen und genießt Familienanschluss und Sofazugang. Anfangs konnte der süße Klops gar nicht glauben, dass er sich wirklich überall frei bewegen darf, blieb einfach immer artig am Törchen seines Geheges stehen und guckte von diesem Aussichtsposten aus den anderen Hunden beim Spielen zu. Irgendwann hat er sich dann doch getraut und ist in den Garten getrippelt um mal zu überprüfen, ob wirklich nichts schlimmes passiert, wenn er sich dort sehen lässt.
Inzwischen ist Gordo ein ganz hervorragender, ruhiger, versierter, sauberer Mitbewohner mit dem allumfassenden Überblick über Haus und Garten, Verwalter der Sonnenliegen und Hüter der Veranda. Gordo kann schon manierlich an der Leine gehen und fährt artig im Auto mit.

Heute hüpft Gordo in den großen Internetlostopf zu den vielen anderen Hunden, die sich alle ein Zuhause wünschen und wir alle drücken die Daumen, dass jemand das EL Gordolos zieht um sich und unserem kleinen, lustigen Freund den Jackpot zu schenken. Gordo hatte einen positiven Leishmaniose Titer und hat seine Therapie im Wesentlichen abgeschlossen, er bekommt noch eine Weile zweimal täglich eine Tablette.

Wir wünschen uns für Gordo Glücksritter, die schon einen oder mehrere Hunde haben, Gordo wäre nämlich gerne ein Zweizel- oder Mehrzelhund im neuen Zuhause und auch ein nettes Kätzchen darf es dort wo Gordo glücklich wird gerne schon geben. Gordo ist reisefertig und könnte umgehend sein Bündel schnüren.

Gordo reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause.  Im Gepäck hat er ein großes Blutbild mit Leber-und Nierenwerten inklusive dem Test auf MMK. Gordo ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Gordo wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Gordon

Aufenthaltsort: Tierheim Castalla in der Nähe von Alicante/Spanien

Geboren: 03.2012
Größe: ca. 40 cm
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
290 Euro inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Tapferer, meinungsrobuster Opi sucht tolles, letztes Zuhause!

Gordon hatte ein liebevolles Zuhause bei älteren Herrschaften, die ihn und seine Anwesenheit sehr schätzten. Der unternehmungslustige Schlingel ist allerdings immer mal wieder ausgebüchst um sich etwas Abwechslung zu verschaffen. Seine Eskapaden endeten regelmäßig im Tierheim, von wo Herrchen seinen kleinen Gauner treu und brav abholte. Der Vorschlag Gordon doch im Heim zu lassen und ein etwas spannenderes Zuhause zu suchen stieß auf taube Ohren, bis die Omi und der Opi ihre Finca aufgeben und in eine kleine Wohnung ziehen mussten. Gordon durfte nicht mit und blieb an der Finca auf dem Grundstück. Alleine. Aber nicht lange! Gordon macht sie erneut auf die kurzen Beinchen und sprach im Tierheim vor, mampfte eine ordentliche Portion Hundefutter und spielte mit den Bewohnern fröhlich vor sich hin. Nun mussten auch Herrchen und Frauchen einsehen, dass es nicht schön für Gordon ist immer alleine draußen rumzulungern. Sie ließen ihm schließlich seinen Willen und Gordon durfte im Tierheim bleiben. Seitdem ist er nie mehr butschern gegangen und verbreitet stattdessen etwas schrulligen Charme unter den Pflegern und Ehrenamtlern.

Gordon ist ein schmusiger, aufgeschlossener, noch sehr fitter Kerli. Er ist altergemäß agil und immer bester Laune. Er mag gerne spazieren, kommt mit Leine und Geschirrchen prima zurecht und ist erster Hund am Tor, wenn zum Aufbruch geblasen wird. Gordon ist absolut entzückt, wenn sich ein Zweibeiner ihm aktiv zuwendet, ihn streichelt, bürstet und Fisematenten mit ihm macht.

Gordon wohnt im Tierheim bei den anderen Knirpsen und verträgt sich anstandslos mit seinen Mitbewohnern. Er zankt nicht und freut sich über die kunterbunte Gesellschaft.

Wir wünschen uns für den so rigoros für sich selbst einstehenden Wonneproppen ein tolles Zuhause, gerne auch wieder bei Senioren, die vom "alten Eisen" auch noch nichts wissen wollen und gerne Gassi marschieren. Gordon kann ein Einzel- oder ein Zweizelhund sein und seine Verträglichkeit mit Mietzekatzen lässt sich orientierend überprüfen.

Gordon reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen und mit einem großen Blutbild ins neue Zuhause. Gordon ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Gordon wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Indio

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Alter: ca. 10 Jahre
Größe/Gewicht: ca. 42 cm / ca. 13 kg
Rüde, Franz. Bulldogge (Mix?), kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
330 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Er macht immer uff-uff und sagt ständig nuff-nuff!

Indio stammt aus einer recht unbequemen Balkonhaltung und hat mit seiner Freundin Sira ein eintöniges Leben geteilt. Im heißen Sommer wie im kalten Winter haben die beiden die wenigen Quadratmeter in luftiger Höhe gehockt und gewartet. Worauf? Auf Futter, auf etwas Aufmerksamkeit, auf einen der sehr seltenen Ausflüge auf den Grünstreifen vor dem Mietshaus, auf irgendetwas spannenderes als den Balkon eben.

Für manche Hunde ist es wirklich Glück, dass die häufig erwähnten veränderten Umstände eintreten und eine Abgabe der Haustiere einen Umzug ins Tierheim erforderlich machen. Indio war in ziemlich abgerocktem Zustand und hatte mehr Blessuren als Muskeln. Inzwischen hat uff-nuff-Indio sich gut erholen können und neuen Mut gefasst. Nach zehn Jahren Einöde soll es nun noch einmal so richtig fetzen und das große Abenteuer kann starten! Indio braucht ein richtiges, gemütliches Bulli-Zuhause! Menschen soll es da geben und ein Körbchen! Im Haus will er wohnen und im Garten rumwuseln! Jawohl! Oh und ganz wichtig ist natürlich auch, dass Indio Spaziergänge macht! So richtige, lange, aufregende, Spazierrunden mit Eindrücken und Reizen und Begegnungen!

Indio wohnt derzeit zusammen mit seiner Sira im Tierheim und genießt jeden Fitzel Abwechslung. Er rumpelt voller Begeisterung durch den Auslauf, lernt ständig neue Freunde kennen und erweist sich als hervorragender Reinigungsarbeitenverhinderer. Man kommt ja einfach zu nichts, wenn Indio erstmal beschlossen hat, dass jetzt geufft, genufft und gekuschelt wird.

Indio wünscht sich ein tolles Zuhause bei netten Menschen, die so gebeutelte Plattnasen mögen und Freude daran finden einem Senior noch einmal einen echten Neustart zu schenken. Indio kann ein Zweithund werden und kann sich auch vorstellen seine Sira gleich mitzuschleppen, dass ist aber keine Bedingung.
Indio reist zum vergünstigten Seniorentarif ins neue Zuhause.

Indio reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Indio ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Indio wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine etwas Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Jeffrey

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Rumänien

Alter: ca. 1 Jahr
Größe/Gewicht: ca. 28 cm / ca. 4,4 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Knuffiger Knilch sucht neue Chance!

Jeffrey wurde von einem Volonteer gefunden und in die Klinik gebracht, um ihn erst einmal sicher unterzubringen und untersuchen zu lassen. Jeffrey erfreut sich Gott sei Dank bester Gesundheit, hat ein prima Blutbild und keine Reisekrankheiten, wurde inzwischen kastriert und für sein Neustart als Familienflockie vorbereitet.

Jeffrey ist winzig klein und gegenüber fremden Menschen im allerersten Moment zuweilen etwas schüchtern. Das legt sich aber schnell und Jeffrey packt den Charmeur und den Entdecker aus. Er mag sich gerne streicheln und bekaspern lassen. Jeffrey muss noch weiter üben an der Leine zu gehen, unterwegs ist er allerdings schon recht gerne.

Jeffrey ist freundlich zu den anderen Hunden und freut sich, wenn er mit den Lütties in den Hof zum Spielen darf. Jeffrey flitzt und hüpft und wenn seine Pflegerin auch noch mitspielt, vergisst er für einen Moment den sonst eher etwas eintönigen Alltag in der Klinik.

Wir wünschen uns für den süßen Jeffrey ein tolles Zuhause bei Kleinhundefans, die dem Zwerglein alles zeigen und beibringen, was ein echter Familienflitzer können und kennen muß. Jeffrey kann ein Zweithund bei einem passenden Kumpel werden und ob er sich auch mit einem Kätzchen anfreunden kann, kann orientierend getestet werden.

Jeffrey reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Jeffrey ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Jeffrey wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Jerry

Aufenthaltsort: Tierheim Castalla in der Nähe von Alicante/Spanien

Geboren: 09.2022
Größe/Gewicht: ca. 55 cm / ca. 35 kg
Rüde, Mastin Mix, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Darfs etwas mehr sein!?

Riesenbaby, also wiiirklich riiiesig für ein Hundekind, Jerry sucht ein tolles Zuhause! Er will mal ein großer, imposanter Rüde werden und dank der guten Geister im Tierheim von Castalla hat Jerry nun auch beste Chancen dieses Ziel zu erreichen.

Der große Kleine wurde voller Parasiten und furchtbar hungrig im Örtchen gefunden. Er stromerte zusammen mit seinem Bruder Tom herum, bettelte um Futter und wusste auch nicht so recht, wohin er sich wenden sollte. Tom wurde im Tierheim aufgenommen und in Folge natürlich auch aufgepäppelt. Ach, wie schön ist das Leben mit vollem Bauch und ohne so kribbeliges, pieksendes Ungeziefer im Pelz!

Ein Besitzer hat sich leider nicht gemeldet, so dass Jerry nun ein neues Zuhause finden soll um als Familienkaventsmann Karriere zu machen.

Jerry ist fröhlich und verspielt, teilt seinen Zwinger mit Brüderchen Tom und tagsüber poltern die kernigen Kerlchen zusammen mit anderen Tierheimbewohnern durch den Auslauf. Sie vertragen sich ganz prima und sind stets bereit neue Freundschaften zu schließen.

Jerry hat ein ungetrübtes, noch sehr junghundiges Verhältnis zum Menschen. Er geht offen und erwartungsvoll in den Kontakt, kommt gerne angehampelt, wenn er ein Kekschen oder Streicheleinheiten erwarten darf und amüsiert sich königlich, wenn jemand ordentlich Zappes mit ihm macht. Jerry ist daran gewöhnt "gehandhabt" zu werden, lässt sich artig anleinen und weiß schon, dass mach eine kosmetische Anwendung wirklich nötig ist und man dann artig stillhalten soll.

Jerry wird einmal ein richtig großer Kerl, er wird pubertieren und Fragen stellen, wird auch einmal bockig sein und austesten, wie ernst man den aufgestellten Regeln festhält. Das ist richtig und wichtig! Es gehört zu seiner Entwicklung und er verdient passende Antworten auf all seine Fragen. Jerry sollte angemessene, konsequente und wohlwollende Erziehung genießen dürfen.

Es steht nicht zu befürchten, dass man sich um seinetwillen ein E-Bike anschaffen und für den Ironman trainieren muss, aber ein Junghundekurs und anschließend der Besuch des "Benimm dich!- Kurs für Familienhunde" sollte unbedingt eingeplant werden. Für Hunde in Jerrys Größe sind gute Manieren in besonderem Maße wichtig, damit sie am Alltag ihrer Familie teilnehmen können und langfristig überall gern gesehene Gäste sind.

Wir wünschen uns für den herzigen, aufgeschlossenen, fröhlichen Buben ein tolles Zuhause bei engagierten Großhundehaltern. Jerry kann ein Zweithund werden oder auf Wunsch auch seinen Bruder Tom gleich mit ins neue Zuhause bringen. Ob Jerry lieb zu Katzen ist, kann im Tierheim orientierend getestet werden.

Jerry reist geimpft, gechipt und ggf. kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Jerry ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Jerry wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Kazu

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 09.2021
Größe/Gewicht: ca. 61 cm / ca. 21 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Kazu ma guggn? Die sagen hier ich bin ein Vermittlungsalptraum!

Herzlich Willkommen bei Kazu, schön, dass Sie sich hertrauen! Dem gebeutelten Hundebeschreibungsausdenker treibt eben dieses Model "Kunde" den Angstschweiß auf die Stirn, wissen wir doch alle, dass schwarze, eher große Rüden sich gerne mal etwas schwer tun einen Fan zu finden. Manchmal hab ich ja Glück und meine optisch semiattraktiven Kandidaten brillieren mit einer herausragenden Erziehung oder warten mit einer mitleideregenden Vita auf, oder wenigstens Seniorenbonus....nichts davon trifft auf Kazu zu. Kazu kann Leinensalat machen, Fototermine versemmeln und kommt struppig und ungepflegt daher, wobei man überhaupt nicht sagen kann, dass er gar Gruseliges erlebt haben muß. Er ist arglos und unbedarf, hat überhaupt keinen Plan von zivilisiertem Betragen und steht total auf Poppes krabbeln.....

Los geht´s, wir brauchen eine humorvolle Familie, die es mit einem fröhlichen Wildwuchs mit Hang zum Dauerkuscheln aufnimmt!
Kazu wird ein "Campohund" sein, also auf einer Art Wochenendgrundstück gelebt haben, um unter der Woche aufzupassen und am Wochenende, wenn die Menschen kommen gefüttert zu werden und etwas Gesellschaft zu haben. Diese Hunde werden oftmals gut behandelt, haben aber eben eigentlich zu wenig Kontakt zu den Menschen. Oftmals werden mehrere Hunde auf einem Grundstück gehalten und findet mal einer ein Loch im Zaun, kein Problem, dann hat sicher irgendein Nachbar gerade Welpen...

Kazu jedenfalls wird nicht vermisst und übt derzeit fleißig den Umgang mit Leine und Geschirrchen. Kazu scheint sowas noch gar nicht zu kennen und könnte sind totlachen über dieses seltsame Gebamsel. Was für ein Glück, dass es im Tierheim sehr geduldige Freiwillige gibt, die sich solcher Problemchen annehmen. Kazu freut sich riesig, wenn er zur "Schule" abgeholt wird wurschelt fleißig gassi um bestimmt bald ein Video zu schicken, dass erkennen lässt, dass er nun schon große Fortschritte macht. Kazu ist dem Menschen in besonderem Maße zugetan und kuschelt und schmust wie ein Weltmeister. Er ist nie frustriert oder blockig, möchte immer Kontakt und "Muy biiiiieeen!!" sein.

Kazu ist noch sehr dünn und sein Fell etwas struppig. Auch hieran wird gearbeitet und Kazu hilft fleißig mit, Essen kann er wie ein Großer!

Kazu hat ein ungetrübtes Verhältnis zu seinen Artgenossen und teilt seine Behausung mit einigen anderen jungen Rüden. Kazu mag gerne spielen, rennen und toben. Den Pflegern ist aufgefallen, dass Kazu ausgesprochen fein und differenziert kommuniziert und so gut wie nie aneckt.

Wir wünschen uns für den etwas unscheinbaren, fröhlichen, mutigen, lustigen Clown Kazu ein tolles Zuhause bei Menschen die ihn strahlen lassen und zu etwas ganz besonderem machen. Kazu kann ein Zweithund werden.

Kazu reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Kazu hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf MMK im Gepäck. Kazu ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Kazu wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Geranio

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 04.2022
Größe/Gewicht: ca. 55 cm / ca. 11 kg
Rüde, Podenco (Mix?), kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Update Januar 2023

Kiko mal einer an, der Kiko ist ein süßer Knaller!

Dieses rote, lustige Knallbonbon ist Kiko, wir haben ihn kürzlich in Spanien kennengelernt und für einen Tag und eine Nacht ausgeliehen. Eigentlich wohnt Kiko schon lange im Tierheim, so dass wir ganz begeistert waren, dass der als skeptisch beschriebene Bursche so freudig und mutig mit uns losgezogen ist. Kiko war mit in der Bar, dort fand er es extrem seltsam, dafür ist er der weltgrößte "Ich kenne eine Abkürzung-Gassikumpel, mit dem man stundenrund mit Turnschuhen und Schleppleine durch die Gegend abenteuern kann. Kiko ist schon ausgesprochen geschickt mit der Leine und gibt sich große Mühe Kontakt zu halten und bloß nicht zu zerren.

Im Auto mitfahren kann Kiko auch super, er legt sich einfach hin oder guckt aus dem Fenster, hampelt aber nicht rum.

Kiko hat seinen Aufenthalt auf der Finca sehr genossen, hat im Garten gespielt, sich mit seinen beiden vierbeinigen Begleitern beschäftigt und sich mit etwas Unterstützung schnell ins Haus getraut. Kiko ist überhaupt nicht nervös oder nervig sondern ein großer Freund von Komfort und Harmonie. Als er des weichen Deckchens ansichtig wurde, hatte er sofort eine Idee, was man damit wohl anfangen kann und hat sich elegant darauf drapiert. Kiko hat die ganze Nacht durchgeschlafen und hat sich keinen einzigen Pipiunfall geleistet.

Kiko teilt auch mit seinen zufälligen Reisebegleitern artig Futter und Aufmerksamkeit und findet problemlos ins Spiel.

Wir hoffen sehr, dass der niedliche, dezente, nicht große und nicht kleine, nicht blutjunge und nicht alte, sanfte Kiko nun bald entdeckt wird und ein eigenes Deckchen in einem tollen Zuhause bekommt!

Die dumm du dei die dumm di dei
ich bin noch frei!
Waldi und Struppi fahren bald nach Haus,
ich will auch mal hier raus!
Habe tolle Ohren,
kann im Garten super Löcher bohren!
Mache Quatsch und gucke süß, möchte Dich gern animieren
mich endlich zu adoptieren!

Dieser kleine Freizeitpoet heißt Kiko und seine Kernkompetenz liegt selbstverständlich nicht auf der Dichtkunst. Als Babydenkel ist er von derart feingeistigem Gefummel weit entfernt, aber seht, für Euch hat er alles gegeben und gereimt. Wir haben Kiko bei unserem Besuch in Villena getroffen und waren entzückt von dem niedlichen Jungspund mit den großen Ohren und den 100 Gesichtern. Kiko ist fröhlich mit seinem Gassigänger unterwegs gewesen und fand unsere Stippvisite absolut super. Kiko kann schon total gut Leute treffen und kennenlernen und bezirzen und Eindruck machen. Zurückhaltung, Skepsis, verhaltenes Rumgeeier sind ihm fremd, Kiko mag Menschen, und wenn er darf zeigt er das auch. Hüpfend, umarmend, schmusend und spielend hat er uns auf eine Gassitour begleitet und keinen Zweifel daran gelassen, dass er prädestiniert für ein Leben als Familienhund ist.

Kiko wurde im Sommer mit seinem Bruder Ikki in desolatem Zustand gefunden und hat heute nichts mehr mit der kleinen Jammergestalt zu tun, die er noch vor einigen Wochen war. Während Ikki bereits ein Zuhause gefunden hat, wartet Kiko noch darauf entdeckt zu werden und so richtig durchstarten zu können. Im Tierheim wohnt er bei den anderen Halbstarken und kommt prima zurecht. Kiko zankt nicht, mag spielen und toben und teilt ohne Probleme Liegeplätze und Näpfe. Klar, er ist ja fast noch ein Hundekind und ist in der Kindergartengruppe erstmal gut aufgehoben. Kiko weiß aber auch schon, dass man, wenn man im Auslauf so einen ollen Muffkopp trifft erst fragen muß, ob der auch spielen will. Manchmal wollen die einfach gar nicht rumkajohlen und bolzen, dann dreht Kiko ab und sucht sich einen lustigeren Artgenossen.

Kikos Verhältnis zum Zweibeiner ist wie erwähnt absolut ungetrübt und schreit quasi nach einem Streichelsklaven und einem Gassifan mit Allwetterbesohlung und einer Windjacke. Was gäbe es nicht alles zu entdecken außerhalb dieses öden Zwingers!? Park! Wald! Strand! Feldwege mit Mauselöchern, Hundeschule, in die Ferien fahren, Hundewiesentreffen mit den Kumpels - und danach auf der Couch ausruhen und wilde Pläne für neue Abendteuer schmieden.... so stellt Kiko sich das in etwa vor mit seinem neuen, eigenen Menschen.

Wir wünschen uns für den zauberhaften, unbefangenen, fröhlichen Kiko ein tolles Zuhause bei Podifans oder bei Menschen, die es werden möchten. Kiko wäre auch gerne ein Zweithund bei einem netten Sparringpartner.

Kiko reist geimpft, gechipt und ggf. kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Kiko ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Kiko wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Kuno

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Rumänien

Alter: ca. 4 Jahr
Größe/Gewicht: ca. 35 cm / ca. 10 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung: 390 Euro

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

KAMELLE! KONFETTI! KLAMAUUUK! KUUUNOOO!

Dieser kleine Partylöwe hört auf den Namen Kuno und lässt seine Charmefontaine derzeit noch in Bukarest auf seiner Pflegestelle einen ewigen Strom der guten Laune und es Un-Irr- und Blödsinns versprühen. Kuno ist ausgesprochen fröhlich, agil, unternehmungslustig und stets und ständig bereit ein riesiges Abenteuer zu bestehen. Der kleine Drops wurde auf der Straße aufgelesen und hat seinem Retter kurzerhand erklärt, dass er nicht in einen Shelter kann, weil es dort langweilig ist. Kuno hat sodann beschlossen einfach bei seinem Finder einzuziehen und diesen guten Menschen fortan mit seiner Anwesenheit zu beglücken. Inzwischen ist eine private, auf kleine Clowns ausgelegte Pflegestelle gefunden und der flexible Kuno ist ganz zufrieden mit seinem Übergangs-auf-die-Familie-warte-Quartier.

Kuno zeigt sich frei von Ängsten und Scheu, geht offen und erwartungsvoll in den Kontakt zu allen Menschen und ist sofort in der Kuno-Vollausstattung parat, wenn jemand Zeit für ihn hat. Papphütchen auf dem Kopf, Luftschlangen um den Hals gebamselt und los gehts! Gassi! "Siiiiiitz üben"!, Spielen! Autofahren! Alles ist Kuno recht, Hauptsache er kann mitmachen und es fetzt irgendwie ein wenig.

Kuno mag auch andere Hunde sehr und freut sich, dass er im Übergangszuhause kleine Freunde hat, die mit ihm rumömmeln, wuseln und kaspern. Kuno spielt ausgelassen und recht robust, neigt aber nicht dazu andere Hunde in Bedrängnis zu bringen. Er erkennt, wenn er übertreibt und reguliert sich zuverlässig selbst.
Abends, wenn alle Hunde in die Körbchen gehen ist auch 100.000 Volt Kuno immer ganz plötzlich total kaputt und schafft es gerade noch so sich zu seinem Näpfchen zu schleppen. Danach plumpst er direkt in sein Körbchen und es dauert keine 5 Minuten bis man ein leises schnorcheln hört und der Partylöwe ganz niedlich eingerollt wie ein Schmusekätzchen pennt.

Wir wünschen uns für unseren wuscheligen Spaßvogel ein tolles, aktives Zuhause, in dem ein kleiner kuscheliger Chaot gerade noch gefehlt hat. Kuno kann ein Zweitwusel werden und möchte gerne körperlich wie geistig etwas gefordert und gefördert werden, selbstverständlich darf aber der Spaß gar keinen Falls jemals zu kurz kommen.

Kuno reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen und mit einem großen Blutbild ins neue Zuhause. Kuno ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Kuno wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Kurt

Aufenthaltsort: Pflegestelle in 26931 Elsfleth

Geboren: 07.2022
Größe: Im Wachstum, ca. 42 cm
Rüde, Mischling, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung: 550 Euro + 170 Euro Kastrationspfand

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Der kleine Kurt sucht ein tolles Zuhause!

Kurt lebt auf einer Pflegestelle und teilt sein Zuhause auf Zeit mit weiteren, sehr unterschiedlichen Hunden. Der fröhliche Drops hat sich gut in die Gruppe eingefügt und kommt mit seinen Mitbewohnern problemlos zurecht. Kurt mag gerne spielen und toben, versteht aber auch schon, wenn er einem älteren Semester auf den Keks geht und zischt dann einfach ab und sucht sich einen geselligeren Kumpel.

Kurt hat das Prinzip der Stubenreinheit bereits verstanden und wendet es so gut wie zuverlässig an. Er ist daran gewöhnt mal eine Weile alleine Zuhause die Stellung zu halten und kann alternativ schon hervorragend im Auto mitfahren.

Kurtchen ist gerne unterwegs. Putzmunter, mutig und mit wachen Augen blickt er neugierig in die Welt und ist entzückt, wenn er zu einem Spaziergang eingeladen wird. Kurt kommt mit der Leine schon gut zurecht und stiefelt ausdauernd durch Wald und Feld.

Kurt ist den Menschen von Herzen zugetan und bekuschelt seine Gastfamilie wie ein Weltmeister. Er mag auf dem Schoß hocken, kuscheln, albern spielen und sich überall anfassen lassen. Kurt kennt seinen Namen, kommt auf Wunsch freudig angehampelt und macht schon fein "Siiiitz!".

Wir wünschen uns für den kleinen Kurt ein tolles Zuhause bei netten Menschen, die Freude an der Aufgabe finden einem jungen Hund alles beizubringen, was ein echter Begleitzwockel so können muß. Kurt kann ein Zweithund bei einem passenden Kumpel werden und möchte gerne weiter lernen.

Kurt wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Lian

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 01.2021
Größe/Gewicht: ca. 44 cm / ca. 6 kg
Rüde, Podenco (Mix?), kastriert, geimpft, gechipt
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Uuuund daaaann rattata-zong-puff!! Einfach zugeknallt! Aber nur wegen Hunger! Eigentlich..... also normalerweise hätte ich ja nie,......!!

Genau, Lian! So war das damals. Du bist mit deinen kleinen Freunden irgendwie in den Bergen gelandet und als ihr ganz lange alleine rumgeeiert seid und furchtbar Hunger hattet und schon ganz schwach geworden seid, da habt ihr Euch in die Lebendfalle verirrt und konnte Gott sei Dank in Sicherheit gebracht werden.

Der kleine Lian ist nach einer abenteuerlichen Zeit gesichert worden und konnte im Tierheim aufgepäppelt werden. Er ist der Mutigste der drei kleinen Helden und wäre selbstverständlich auch ganz hervorragend als Robin Hood noch eeeewig total gut klar gekommen (von wegen!) Lian steht das schwindende Untergewicht, das unvermackte Fell und die Wurmkur ausgesprochen gut zu Gesicht und es wurde wirklich Zeit, dass er versorgt wird.

Lian mit der verwegenen Öhrchenformation auf dem Kopf, dem Schmollschnuti und den schönen, grünlichen Augen zeigt sich im Tierheim deutlich zugänglicher als seine skeptischen Begleiter. Er mag schon ein bissi Gassi gehen und macht fleißig Menschenkontakt. Noch ist er natürlich weit entfernt von "souverän" und "geübt", aber wenn man bedenkt, dass Lian vermutlich bis zu seiner Exkursion in die Berge auch kein schönes Zuhause hatte und nur wenig Freundlichkeit erfahren hat, ist das schon super und lässt uns hoffen, dass Lian nun, wenn er ein Zuhause bekommt, fix alles Alte abstreift und mit fröhlich wippendem Ohrenhaufen sorglos durch den Garten kajohlt.

Lian mag natürlich auch alle anderen Hunden und begegnet ihnen ohne Vorbehalte.

Wir wünschen uns für Lian ein tolles Zuhause bei Menschen mit etwas Geduld und Feingefühl. Lian wird vielleicht etwas Zeit brauchen um anzukommen und alles nachzuholen, was andere Hunde in seinem Alter längst kennenlernen durften. Für Lian wäre ein souveränder, freundlicher Zweithund eine große Hilfe sich in seinem neuen, schönen Leben zurechtzufinden.

Lian reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Lian hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf MMK im Gepäck. Lian ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Lian wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Linux

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 01.2020
Größe/Gewicht: ca. 67 cm / ca. 34 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Update September 2021

Bei unserem Besuch Anfang September 2021 im spanischen Tierheim konnten wir uns von der überschwänglichen Freude dieses sportlichen Hundes überzeugen. Linux ist geradezu entzückt, wenn er mal den tristen Tierheim Alltag gegen einen Spaziergang tauschen kann und die Aufmerksamkeit von uns Menschen bekommt. Die Leinenführigkeit müsste noch geübt werden aber Linux ist ein schlauer Hund und hat bei seinen Übungseinheiten wunderbar mitgemacht. Er möchte gefallen und wäre für Hundesport sehr zu begeistern.

Ein aktiver Besitzer oder eine aktive Familie mit älteren Kindern wäre genau nach seinem Gusto.

Plaaatz daaa! Hier kommt Linux!

Linux war schon einmal als flauschiger Babyhund im Tierheim und wurde schnell vermittelt. Er war ja auch so unendlich süß! Was heißt war, Linux ist immer noch süß, nur eben bedeutend viel riesiger als damals. Linux Familie hat leider versäumt dem agilen Sportpanzer angemessene Erziehung, vor allem aber Beschäftigung zukommen zu lassen, so dass der pfiffige Klotz sich leider selbst einen Job gesucht hat. Linux hat sich auf die Fahnen geschrieben, dass seine Calle frei von Fahrrädern gehalten wird und ist seiner selbstgewählten Aufgabe leider auch gewissenhaft nachgekommen. Nicht, dass er jemandem wehtun wollte, aber irgendwas muß man ja gegen diese quälende Langeweile tun..... Linux Familie hat ihn nun zurück ins Tierheim gebracht, um ihm ein Leben an der Kette zu ersparen, netterweise wurde auf seine "Fahrradmacke" hingewiesen.

Linux ist ganz angetan von seiner Unterbringung im Gruppenzwinger und bollert begeistert mit den anderen jungen Riesen durch den Auslauf. Er ist frei von Aggression und mag bolzen und schwergewichthopsen. Linux Verhältnis zu anderen Hunden ist prima, so schnell traut sich ja auch keiner an ihn ran. Tösende Keifen, die ihn in einem Anfall von Größenwahn "ernsthaft bedrohen" fertigt er mit einem milden Lächeln ab und passt auch gut auf, dass er nicht versehentlich auf so eine Krawallbüchse tritt.

Linux findet auch Menschen großartig! Alle lieb! Alle sollen von Linux Kraft profitieren und sich mal eine Runde Gassi schleifen lassen dürfen! Linux hat nur auf dem heimischen Grundstück gelebt, das gehen an der Leine ist er nicht gewohnt. Er hat so ganz eigene Vorstellungen davon, wozu das Dings gut ist und trampelt einfach los, dahin, wo es gut riecht. Man muß halt sehen, dass man bezüglich der eigenen Routenplanung nicht so festgelegt ist! Linux weiß es einfach noch nicht besser und sollte im neuen Zuhause dringend noch etwas Benimmtraining genießen, am besten in einer geeigneten Hundeschule. Linux ist freundlich und leicht zu motivieren, wir können uns gut vorstellen, dass er für ein Kekschen aus seiner Schultüte gerne mitarbeitet und dieses Kooperationsdings bald begreift. Rassemixtypisch könnte Linux auch einen bemerkenswerten Jagdtrieb zeigen, der in die richtigen Bahnen gelenkt werden muß.
  
Wir wünschen uns für den bildschönen, ganz besonderen Kraftprotz mit der etwas einseitigen Weltanschauung ein tolles, kompetentes Zuhause bei selbstbewussten Menschen mit Großhundeerfahrung, die unserem verhinderten Schwerarbeiter einen Realitätsabgleich und eine ordentliche Erziehung zum Begleithulk zukommen lassen. Linux wäre auch gerne der Kumpel eines passenden Sparringpartners.

Linux reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Er hat zudem ein aktuelles Blutbild inklusive der Leber- und Nierenwerte sowohl den Testergebnissen auf die relevanten Mittelmeerkrankheiten im Gepäck. Linux ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Linux wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine den Auslagen entsprechende Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer.

Luca

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Spanien

Geboren: 01.2020
Größe/Gewicht: ca. 45 cm / ca. 7 kg
Rüde, Podenco (Mix?), kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Update Januar 2023

......Ab geht die Party und die Party geht ab!

Der kleine Luca ist ein echter Knilch und wenn man überlegt, was dieses Bambi schon alles überstanden hat, dann kann man nur stolz auf Luca sein.

Luca wurde im letzten Jahr recht aufwendig mit einer Lebendfalle gesichert, nachdem er lange Zeit immer wieder in den Bergen gesichtet wurde. Er hat sich lange bitten lassen und hat dem guten Futter lange wiederstanden, bevor er wirklich aufgeben musste, weil er einfach zu viel Kohldampf hatte und sich in die Falle trauen musste.

Luca war zusammen mit zwei anderen kleinen Zwockeln unterwegs, er allerdings war der, der sowohl körperlich als seelisch am meisten Schaden genommen hatte. Luca bestand nur noch aus Haut und Knochen und Angst. Körperlich hat er sich schnell berappelt, seine Seele wollte im großen Tierheim aber nicht recht heilen. Schließlich durfte Luca nach Castalla ins kleine Tierheim umziehen und dort hatte er dann sofort richtig viel Glück: ein Pflegefrauchen hat ihn ausgesucht und mit nach Hause genommen. Ab sofort gab es für Luca, seine Entwicklung und sein Selbstvertrauen kein Halten mehr und im Sauseschritt hat er nachgeholt, aufgeholt, Selbstbewusstsein bekommen und die Vorzüge des Zusammenleben mit den Menschen schätzen gelernt. Luca lebt nun im Haus bei seinen Gasteltern, leistet den Familienhunden Gesellschaft und tut all die Dinge, die Knirpspoden eben so tun: Er lümmelt auf dem Sofa, mopst Hausschuhe und amüsiert sich königlich mit den anderen Hunden im Garten.

Für den zierlichen Winzling wünschen wir uns nun ein eigenes Zuhause, damit er richtig ankommen kann und das angstfreie Leben so richtig losgeht!

Der Dritte im Bunde - Luca ist der dritte kleine Wandersmann, der in den Bergen strolchte, entweder auf der Flucht, oder ausgesetzt. Luca ist ein wenig älter als seine Begleiter Lian und Brian und wenn man sich den verstörten Knilch so ansieht, kommt man schnell auf den Gedanken, dass das Mehr an Lebenszeit Luca vermutlich nur ein mehr an Leid, Angst, Einsam- und Grausamkeit eingebracht hat. Luca wurde auch erst einige Tage nach Lian und Brian in die Lebensfalle gelockt, er hat sich wirklich schwer getan und musste sich tüchtig überwinden und nach dem leckeren Futter zu schnappen. Sind Lian und Brian skeptisch und vorsichtig, so ist Luca richtiggehend ängstlich und heute noch nicht in der Lage ein wenig aus seinem Schneckenhaus heraus zu kommen.

Wir können nicht viel von Luca erzählen, er lebt im Tierheim im Zwinger, zusammen mit seinen Freunden Lian und Brian. Er verträgt sich auch mit anderen Hunden problemlos und das regelmäßige Futter und die medizinische Versorgung lassen ihn zumindest körperlich genesen.

Für Luca tut es auch kein fröhlicher, bunter Vermittlungstext mit Wortverdreherei und selbsterfundenen Verben und ververbten Adjektiven zur Veranschaulichung des jeweiligen Charakters des Vermittlungskandidaten. Wo andere fröhliche Hopsedropse oder bequemlichkeitsorientierte Profisofabelagerer sind, könnte Luca allenfalls ein in sich eingekerkertes Trauerpommestütenohr mit reichlich phobischem Potential werden.

Wir müssen das dieses Mal anders machen! Wir versuchen nicht, Luca zu vermitteln, ein passendes Plätzchen zu finden oder jemanden zu suchen, der noch ein Körbchen frei hat - wir suchen ganz ausdrücklich einen Menschen, einen ganz bestimmten, besonderen!

Lucas Mensch muß leuchten, ganz hell und klar! Er soll ganz viel Energie haben und diese gut dosieren können, er braucht nämlich jede Menge davon. Lucas Mensch muß respektvoll sein und sich gut im Griff haben, er soll optimistisch sein, aber nicht oberflächlich! Er kann auch gerne sportlich sein, wer weiß schon, was für Klimmzüge anstehen werden, um Luca hiervon oder davon zu überzeugen!? Lucas neuer Mensch muß Geduld haben, viel Geduld und Feingefühl, mutig soll er auch sein, so mutig, dass er auch einmal sagen kann "Mensch Luca, wir reißen uns jetzt mal zusammen und ziehen das durch!". Die Menschen die wir sonst suchen, sollen ganz oft Turnschuhe haben, damit sie auch ordentlich Gassi latschen, der Luca-Mensch braucht Wanderschuhe, bequeme, robuste für die Ewigkeit gemachte Wanderschuhe, besonders im Übertragenen Sinne. Der Luca-leuchte-Mensch "kauft" keinen Hund, er nimmt seinen Luca zu sich, ihn zu schützen und ihm zu helfen in den bequemen Wanderstiefeln und behütet durch das helle Licht des vertrauten Menschen Mut zu finden sich aufzumachen. Vorbei an all dem Alten, Häßlichen, Kalten, durch die Verunsicherung, die Zweifel und die schlechten Erfahrungen, bis es schöner, heller und freundlicher wird und das erste Mal Unbeschwertheit als großer Meilenstein zu feiern ist. Der "Luca-leuchte-helfe-Mensch", Luca, die schon ganz angetragenen Stiefel und das Licht der großen Hoffnung auf eine faire Chance und ein noch einmal ganz neu gestartetes Leben, es gibt sie bestimmt alle, wir wünsche uns sehr, dass sie zusammenfinden!

Luca reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Luca hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf MMK im Gepäck. Luca ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Luca wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Ludwig

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Rumänien

Alter: ca. 6 Jahre
Größe/Gewicht: ca. 55 cm / ca. 18 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Ludwig – 6 years old, gets along fine with other dogs, walks well on a leash.

Das war neben ein paar Fotos eines etwas traurig dreinschauenden, braunen Mischlings mit kurzem Fell alles, was uns erst über diesen Kerl berichtet wurde – sechs Jahre alt, freundlich zu anderen Hunden und geht gut an der Leine.

Das sind doch aber schon einmal sehr gute Voraussetzungen um das Projekt „Zuhause für Lu gesucht“ zu starten.

Dann mal ran an den Speck, äh das Projekt. Übergewichtig ist der hübsche Ludwig nämlich nicht, essen würde er ebendiesen dagegen gerne mal als kleinen Snack.
Als erstes braucht der Ludwig nun mal einen gelungenen Vorstellungstext als Bewerbung zum Familienhund in gemäßigten Klimazonen. Frieren möchte er nämlich nicht mehr. Das hat er nun schon einige kalte Winter auf Betonböden tun müssen. Nach Alaska möchte er deshalb nicht vermittelt werden. Und was in der kurzen Übersicht über den etwas unscheinbaren, ca. 55 cm großen und 18 kg schweren braunen Mix gar nicht aufgezählt wurde, sind seine zusätzlichen vielen tollen Eigenschaften. Ludwig ist nicht nur zu anderen Hunden freundlich und ist gerne in Gesellschaft, er mag auch Katzen und hätte kein Problem damit, wenn im alaskafernen Zuhause schon ein Stubentiger sein Unwesen treiben würde. Außerdem genießt er die so, so seltenen Streicheleinheiten der Menschen und wäre gerne noch vor dem nächsten Frierewinter teil eines Wohnzimmers mit eigenem, weichen Hundebett und Indoorheizung. Er bringt dafür den unbändigen Willen zum Familienhundweltmeister mit sowie einen negativen Snaptest.

Fassen wir also zusammen: Der kluge Ludwig kann Katzen, kraulen, kerngesundsein, kurze und lange Spaziergänge, auch kernigen Hunden kompromissbereit begegnen und möchte kuscheln, kluge Dinge lernen, einen kompetenten Menschen an seiner Seite, der ihm Zeit zur Eingewöhnung gibt und viele Kekse. Kapiert?

Ludwig wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Martin

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 02.2018
Größe/Gewicht: ca. 63 cm / ca. 18 kg
Rüde, Podenco (Mix?), kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Diesen Hund "Martin" zu taufen war mal wieder ein Geniestreich unserer spanischen Kollegen.

Martin wurde in der Nähe Villenas streunend aufgegabelt und ins Tierheim geschafft. Er tüdelte in der Nähe einer Bahnlinie herum und war dort einfach nicht sicher. Martin macht keinen vernachlässigten Eindruck, ist in akzeptablem Pflege- und Ernährungszustand und begegnet den Menschen angstfrei und freundlich bis erwartungsvoll. Die Hoffnung das Martin vielleicht tatsächlich vermisst und abgeholt wird hat sich leider nicht erfüllt, dafür ist das Tierheim nun um einen Bewohner "reicher".

Der zarte "heilige Sankt Martin" ist nun also in sein struppiges, rotes Mäntelchen gewickelt und mit seinem leichten Reisegepäck bei anderen Podencos in einem Zwinger zu wohnen gekommen und schlägt sich ganz hervorragend. Martin ist wie sein Namensvetter entzückend großzügig, freundlich und geduldig mit seinen zuweilen etwas anstrengenden Mitbewohnern. Martin mag gerne spielen und teilt anstandslos Liegeplätze, Futter und die allgegenwärtige Langeweile mit den anderen Pommestütenohren und Gurkenhälsen. Martin darf stundenweise in den Innenhof um sich die Füße zu vertreten und mal kurz zu flitzen. Hier zeigt er sich auch mit neuen und noch ganz fremden Hunden verträglich und stets bereit Freundschaft zu schließen.

Auch dem Zweibeiner begegnet Martin unvoreingenommen und zugewandt. Martin lässt sich gerne streicheln und bekaspern. Unterwegs ist Martin ein sehr angenehmer, engagierter, aufmerksamer Begleiter. Er trippelt wie eine Feder an der Leine und ist darauf bedacht Kontakt zu seinem Menschen zu halten (bei Wildsichtungen müssen an dieser Stelle möglicherweise die podencotypischen Abstriche gemacht werden). Martin ist auch entzückt, wenn ihm etwas "Kosmetik" zuteil wird und sich jemand Zeit nimmt um sein struppiges Fell einmal chic zu machen. Hat man den Rücken endlich entwirrt und glänzend gestriegelt, plumpst Martin auf den selben, damit auch eine Unterbodenrestauration im gleichen Stil bequem möglich ist. Ihr seht, Martin ist extrem hilfebereit und bemüht!

Für den reizenden, zierlichen, bildschönen Martin mit den lieben Augen suchen wir ein tolles Zuhause bei Podencofans oder Menschen, die es noch werden möchten. Martin eignet sich auch für Einsteiger und kann selbstverständlich auch ein Zweithund werden oder ein kleines Rudel komplettieren. Bei Bedarf marschiert Martin auch zu den Katzen und überprüft, ob er sich wohl auch mit einem Samtpfötchen anfreunden könnte.

Martin reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Martin hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf MMK im Gepäck. Martin ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Martin wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Martin

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geb.: 01.2023
Größe/Gewicht: ca. 48 cm / ca. 9 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Darf es etwas graziles, kuscheliges, sehr radarohriges sein? Der kleine Martin wohnt neuerdings im Tierheim und so sehr er sich auch bemüht: Seine Radarohren empfangen nirgends das ersehnte Signal "Familie im Anmarsch".

Martin fällt als ausgesprochen anhänglicher, menschenbezogener, lustiger Zwockel auf. Er ist stets parat an seinem Törchen und hält nach einem Zweibeiner Ausschau, den er dann gekonnt in seine Richting lotst um nach ein paar Streicheleinheiten, einem Kekschen oder sogar einer Rude Spielen im Auslauf zu betteln.

Spielen kann Martin so richtig gut! Er hüpft wie ein Gummiball und amüsiert sich königlich, wenn er wild fuchtelnd um einen Menschen herumsaust und vor Vergnügen quiekt.

Martin ist ein großer Fan der Sonntage. Sonntags kommen die Ehrenamtler ins Tierheim und sie haben Schlackerdings und Bauchgebammsel dabei! Beides benötigt man, wenn man einen Ausflug in die Berge machen möchte. Martin hat noch nicht viel Ahnung von Grundkommandos und durchhängender Leine, aber er freut sich wie ein Schnitzel, wenn ihn jemand ins Geschirrchen frappt und eine Leine an ihm montiert, damit der kleine Knilch auch mit zum Gruppen kommen kann.

Martin ist bei den Ehrenamtlern sehr beliebt und hat fast immer Glück, dass er ausgesucht wird und in den Genuss dieser begehrten Tapetenwechsel kommt.

Martins Verhältnis zu seinen Artgenossen ist ungetrübt, er wohnt mit anderen Knirpsen in einem Gruppenzwinger und kommt in seiner Zufalls-WG prima zurecht. Martin zankt nicht und versteht total, dass die anderen auch mal an den Napf möchten. Er teilt Liegeplätze und Aufmerksamkeit und freut sich, wenn ein Kumpel mit ihm Zappes macht.

Wir wünschen uns für den drolligen, pfiffigen, aufgeschlossenen Martin eine tolle Familie. Der unkomplizierte, handliche Kerli kann sowohl ein toller Partner für engagierte Hundehaltereinsteiger sein als auch einen super Zweithund abgeben. Ob Martin sich auch an ein Kätzchen gewöhnen könnte, kann bei Interesse orientierend getestet werden.

Martin reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Martin ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Martin wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Martinel

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Rumänien

Alter: ca. 5 Monate
Größe: Im Wachstum, ca. 35 cm
Rüde, Mischling, geimpft, gechipt, ggf. kastriert
Auslagenerstattung: 450 Euro + ggf. 170 Euro Kastrationspfand

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Der kleine Martinel hat sein 'Radarohr stets auf Empfang, nur falls das Telefon endlich klingelt und jemand nach einem kleinen, freundlichen Welpen fragt.

Martinel wohnt zur Zeit auf einer Pflegestelle und dort schweigt das Telefon sehr konsequent. Nun probieren wir es hier, es muss ja irgendwo einen Menschen geben, dem ein pummeliger, kleinbleibender, spektakuläre öhrchenformationtragender Knilch gerade noch gefehlt hat!?

Martinel rumsbumselt und krabitzelt den lieben langen Tag im Garten seiner Gastgeber herum, hilft bei der Gemüseernte, verschleppt des Gärtners Equipment leidenschaftlich und denkt sich die aller unentdeckbarsten Verstecke für seine Schätze aus. Ja, er hat gut zutun, muss er doch auch regelmäßig Gassi gehen um zu üben mit Geschirrchen und Leine ausnahmsweise mal kein Chaos zu verbreiten. Das mit den Ausflügen und dem Umgang mit seinem Outfit klappt schon richtig gut. Martinel wackelt auf seinen kleinen Kartoffelstampferbeinchen wacker Straße auf und Feldweg ab und ab und zu, wenn er sich etwas in Ruhe ansehen muss, lässt er sich einfach auf seinen runden Plüschpoppes plumpsen. Hat er fertig geguckt, geht es sogleich weiter im Hoppelgalopp.

Martinel ist ein richtiges Hundekind, mit Flausen im Kopf und Hummeln im Mors. Noch kippt er auch, wenn er müde ist, wo er geht und steht aus den Schlappen und pennt einfach ein. Zuweilen kommt es sogar vor, dass Martinel nicht zum Abendessen antanzt, dann muss jemand los und gucken, wo der Zwockel steckt. Marti wurde schon an recht ungewöhnlichen Orten friedlich schlummernd angetroffen, so fischte man ihn bereits aus einem Baukübel und eine andere Suche endete ganz hinten im Schuppen wo der Lorbas beim spielen mit einem Putzlappen direkt auf seiner Beute eingeschlafen ist.

Martinel lebt zusammen mit weiteren Hunden und einer Katze, sein Nachbar hat auch Hühner, die man sich, wenn man ganz lieb ist und auf keinen Fall bellt, auch ansehen darf.

Für den niedlichen, apartohrigen Martinel wünschen wir uns ein tolles Zuhause bei einer netten Familie, die Freude daran hat einem Hundekind alles beizubringen, was ein künftiger Superflockie alles können und kennen muß. Martinel kann natürlich ein Zweithund werden und das Vergesellschaften mit einer coolen Katze dürfe auch kein Problem sein.

Martinel wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Martinel reist geimpft, gechipt und ggf. kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen und mit einem großen Blutbild ins neue Zuhause. Martinel ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Martinel wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Max

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 07.2016
Größe/Gewicht: ca. 48 cm / ca. 13 kg
Rüde, Mischling, geimpft, gechipt, bei Abreise kastriert
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

*** Update September 2023 ***

Max, war mit in Fiesta Trouble und hat sich super geschlagen, souveräner Junge
im Musik und Menschen Trubel!

Willkommen bei Carlos & Co, lieber Max!

Max ist noch ganz neu im Tierheim und möchte seinen Aufenthalt gerne möglichst kurz halten. Er ist im besten Alter und hat noch viel vor!

Warum Max in diese missliche Lage gekommen ist, ist völlig unklar. Max ist freundlich, anhänglich, dem Menschen zugewandt und sehr an allen Zweibeinern und ihrem Tun interessiert. Er geht fröhlich und erwartungsvoll in den Kontakt und ist begeistert, wenn seine Bemühungen Früchte tragen und man sich ihm befasst.

Max geht gerne Gassi und kommt mit Leine und Halsband prima zurecht. Er trabt munter los, mag sowohl nur mit "seinem" Ehrenamtlichen gehen oder gleich am Gruppenausflug teilnehmen.

Max lebt nun im Tierheim und hofft sein Übergangsquartier bald gegen ein richtiges Zuhause tauschen zu dürfen. Er teilt seinen Zwinger mit anderen Hunden und kommt in der Gruppe gut zurecht. Max freut sich, wenn alle in den Hof dürfen, um eine Runde zu rennen. Er teilt Futter, Liegeplätze und die Aufmerksamkeit der Menschen anstandslos und geht Zankereien aus dem Weg.

Wir wünschen uns für den reizenden, so arglosen Pechvogel ein tolles Zuhause bei einer netten Familie. Max kann auch ein Zweithund werden und seine Verträglichkeit mit Katzen kann im Tierheim orientierend getestet werden.

Max reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen und mit einem großen Blutbild ins neue Zuhause. Max ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Max wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Miguel

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Spanien

Geboren: 01.2019
Größe/Gewicht: ca. 40 cm / ca. 7 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Miguel - gerade nochmal Glück gehabt!

Den kleinen Miguel konnten wir einem Mann abschwatzen, aus dessen Haltung wir schon mehrere Hunde übernommen haben. Die Lebensbedingungen sind dort katastrophal, dreckige kleine Verschläge und keine medizinische Versorgung und unzureichend Futter sorgen dafür, dass der Herr seine "vierbeinigen Freunde" regelmäßig "erneuern" muss und inzwischen immerhin sein abgelegtes Material rausrückt.

Kürzlich hatte nun also der kleine Miguel das Glück, dass er endlich krank genug war, um gehen zu müssen.

Miguel ist auf einer privaten Pflegestelle untergebracht, genießt Familienanschluß und freien Zugang zum Haus. Mit gutem Futter und einer schleunigst eingeleiteten Therapie für seine geschundene Haut sieht er nun schon fast aus wie neu und dankt es seiner Retterin mit Fröhlichkeit und großer Freundlichkeit. Miguel ist zuckersüß zu allen Menschen, gibt Küsschen, lässt sich gerne kuscheln und gerät regelmäßig in Entzücken, wenn man sich ihm zuwendet und ihm seine kleine gerade erst angefutterte "Sicherheitswampe" krault.

Miguel ist ein eher leiser, dezenter Hund, bei aller Begeisterung für Menschen und Zuwendung neigt er nicht zum Nerven und Einfordern derselben. Miguel ist natürlich schon stubenrein und überhaupt ein sehr reinliches Kerlchen. Er mag gerne auf dem Sofa poofen und achtet sehr darauf im Haus nicht kaputt zu machen. Er unterscheidet zwischen "Hundesachen, die Miguel haben kann" und "Mamas wichtiges Zeugs, nicht für kleine Hunde".

Miguel teilt seine Pflegestelle mit weiteren kleinen und großen Hunden und kommt prima mit seinen Mitbewohnern aus. Er zankt nicht, nimmt niemandem etwas weg und kann schon geduldig warten, bis er an der Reihe ist. Miguel mag gerne spielen und zusammen Faxen machen, macht aber auch in Spielsituationen einen eher gemäßigten Eindruck und überdreht nicht.

Wir wünschen uns für den anhänglichen, dezenten, kleinen Sonnenschein ein tolles Zuhause bei Menschen, die auch gerne kuscheln, spielen und Gassi gehen.

Miguel kann ein Zweithund werden und ob er sich auch mit einem Kätzchen arrangieren könnte, kann orientierend getestet werden.

Miguel reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen und mit einem großen Blutbild ins neue Zuhause. Miguel ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Miguel wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Nacho

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Spanien

Geboren: 07.2019
Größe/Gewicht: ca. 46 cm / ca. 15 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Dieser Ausbund an mopsfideler Herzlichkeit im Zwergbradorenlook ist Nacho. Nacho wohnt seit einer Weile auf einer spanischen Pflegestelle und ist rund um die Uhr begeistert von seinem neuen Quartier.. Er hat eine ganze Weile in einem Tierheim durchgehalten und als er schon dachte, dass er überhaupt nie mehr abgeholt wird, ist es doch plötzlich passiert! Die Tür flog auf, der Pfleger hat ihm ein Halsband angetüdelt und schwupp war Nacho mitsamt Freundin Quilla auf dem Weg zum Arzt und dann ins Übergangszuhause.

Der zuckersüße Hopsdrops ist ein toller, kleiner Kerl und ihn zu übernehmen war eine super Idee, denn Nacho hat alles, was ein Familienhund so braucht. Er ist fröhlich und aufgeschlossen, verträgt sich super mit großen, keinen, jungen und alten Artgenossen und bedenkt seine Menschen immerzu mit seiner vollen Aufmerksamkeit.

Nacho teilt sein Zuhause auf Zeit mit vielen weiteren Hunden und ist ein beliebter Spiel- und Sozialpartner. Gerne darf es beim toben auch richtig zur Sache gehen, denn Nacho ist keine Heulsuse. Er mag gerne zusammen rennen und auch bolzen. Hat er mit einem Mimöschen zu tun passt er sich einfach an und spielt eben ganz vorsichtig oder zottelt seiner Freundin hinterher ins Körbchen. Nacho teilt Aufmerksamkeit, Keksi und Bettchen und neigt nicht zur Eifersüchterlei.

Nacho ist bei aller Hundverträglichkeit aber auch ein riesiger Menschenfreund. Stundenlang könnte er sich streicheln, kuscheln, schmusen, bürsten und betuttln lassen. Bei Aussicht auf Streicheleinheiten lässt er sofort alles stehen und liegen und bringt sich in die optimale Streichelposition.
Nacho ist bereits daran gewöhnt im Haus zu wohnen, ist stubenrein und macht nichts kaputt. Er ist der glücklichste kleine Klops der Welt, wenn er es sich auf dem Sofa bequem machen darf und seine Zweibeiner beim Fernsehen anhimmeln darf.

Nacho geht sehr gerne Gassi und benimmt sich prima an der Leine. Er ist munter unterwegs, lässt sich gut ansprechen und zeigt kaum Jagdtrieb. Nacho kann auch problemlos im Auto mitgenommen werden und benimmt sich artig beim Tierarzt.

Wir wünschen uns für den herzigen, fröhlichen, arglosen, cleveren Nacho ein tolles Zuhause bei Menschen, denen ein kuscheliger Hopsklops gerade noch gefehlt hat. Nacho möchte gerne ein echter Familienhund werden und alles lernen, was man als Familienzwergbrador so können muß. Nacho kann ein Zweithund werden und bei verständigen, nicht mehr ganz so kleinen Kindern einziehen.

Nacho hat einen Leishmaniosetiter von 1/100 und zeigt keine Krankheitsanzeichen.

Nacho reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Er hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf MMK im Gepäck. Nacho ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Nacho wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Noel

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 07.2015
Größe/Gewicht: ca. 57 cm / ca. 29 kg
Rüde, Mischling, geimpft, gechipt, kastriert
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Heute war der 1803. Tag für Noel im Tierheim. Das sind vier Jahre und elf Monate, nicht mehr weit, bis zu einem weiteren, traurigen Jubiläum: 5 Jahre Hundeknast.

Noel ist groß und dunkel, sehr kräftig und er kennt nicht viel bis auf den Zwinger, die Tierheimanlage, Tierarztbesuche und gelegentliche Spaziergänge mit einem der wenigen Ehrenamtlichen, der keinen ausdrücklichen Lieblingshund hat, den er immer ausführt. Diese Ehrenamtler, die sagen: "Gib mir den, der lang nicht dran war" sind rar und somit kommt Noel nur alle paar Wochen in den Genuss eines Ausflugs. Noel geht es dann auch gar nicht um das Rumgelatsche und die große Möglichkeit der sportlichen Betätigung, ihm wäre es auch recht, wenn sein Gelegenheitsgassimensch fußkrank wäre und sich mit ihm einfach aufs Bänkchen setzen würde und statt zu laufen eine Weile gestreichelt, oder sogar gebürstet werden könnte.

Noel ist überhaupt nicht faul oder träge, er kann sehr ordentlich an der Leine gehen, zerrt nicht, geht manierlich mit und ist sehr aufmerksam, seine Energie wird er aber dank jahrelanger Übung auch im Tierheim los, er kann sehr gut flächenreduziert spielen. Wir haben Noel im September 2022 zuletzt besucht und sind erneut begeistert davon, wie jemand so dezent imposant sein kann.

Noel fehlt es am meisten an Zuwendung, Ansprache und einem Menschen, der sich einen Moment Zeit nimmt und ihn ansieht, etwas freundliches sagt und sich kümmert. Der große, freundliche Brocken ist im echtes Hasenherz und man merkt in Situationen, die ihm fremd sind seine Unsicherheit. Bekannte Situationen und vertraute Menschen hingegen lassen Noel strahlen und er ist engagiert und munter bei der Sache. Unser Klöpschen begreift überraschend fix und kann sich alles mögliche sofort merken. So ist eine Situation, die er gestern noch fremd und suspekt fand bei einer Wiederholung am nächsten Tag oftmals schon "bekannt" und trifft auf Noels wohlwollende Zustimmung.

Noel ist absolut zuckersüß zu anderen Hunden und lebt in Eintracht mit seinem ebenfalls schon sehr lange im Tierheim wohnenden Kumpel Pepin in einer Männer-WG. Die Burschen sind absolut reizend zueinander und gewähren auch Neueinweisungen gerne Quartier in ihrem kleinen Zwinger.

Noel hat in den letzten fast fünf Jahren schon unzählige dieser Neueinweisungen kommen und wieder abreisen sehen, nur für ihn gab es noch nie eine einzige Anfrage. Noel ist im Tierheim von Jungspund zum Erwachsenen geworden und nun ist es schon fast ein Bestager, wir finden, es ist an der Zeit, dass auch Noel endlich eine Chance bekommt zu zeigen was für ein toller Hund er ist. Noel bedeutet "Weihnachten", gesucht wird eine Familie, die für unseren Noel ein Weihnachtswunder wahr werden lässt und ihn noch vor dem Winter nach Hause holt, damit er an Heilig Abend in diesem Jahr mit in der guten Stube unter dem Christbaum liegt und nicht mehr in unserer Weihnachtsaktion auftauchen muss.

Wir wünschen uns für Noel seinen ganz persönlichen Weihnachtsmenschen, der wirklich genau ihm und nicht "gib mir irgendeinen Hund", ein Zuhause geben möchte. Noels Mensch sollte etwas Geduld haben und Noel einen Moment Zeit lassen um sich zurecht zu finden und er sollte total gerne 'Hunde streicheln und eine Bürste haben. Ihr seht, Noel Ansprüche sind nicht riesig und dennoch seit Jahren unerfüllt.

Noel kann ein Zweithund werden und möchte 2023 nicht am Irondog auf Hawaii antreten müssen, maximal als Zuschauer und Pommesbudentester.

Noel reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Noel hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf MMK im Gepäck. Noel ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Noel wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Pan

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 03.2020
Größe/Gewicht: ca. 58 cm / ca. 18 kg
Rüde, Bretone Mix, kastriert, geimpft, gechipt
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Update Januar 2023

Pan - der süße Clown kann auch ganz ernsthaft konzentriert arbeiten!

Pan haben wir gerade in Spanien besucht und ihn uns für einen Tag beim Tierheim "ausgeliehen". Bretonen und Setter haben es schwer eine Familie zu finden, in Pans Fall das besonders unverständlich, ist er doch nicht mal mit dem gefürchteten übermäßigen Jagdtrieb versehen.... aber von vorne.....

Pan war entzückt und voll der Begeisterung, als er aus dem Zwinger kam. Nicht, dass er wusste, was ihm bevorsteht, aber das findet Pan offenbar undramatisch. Er ist freiwillig ins Auto gehüpft, hat sich natürlich nicht angeschnallt und ist mit uns und drei weiteren Hunden aufgebrochen.

Auf der Finca hat Pan sich sofort königlich amüsiert und die Möglichkeit sich frei zu bewegen und zu spielen genutzt. Pan mag andere Hunde und kommt sowohl mit seiner Mitbewohnerin Mary als auch mit den anderen Gästen super aus. Er will wirklich "nur spielen" und auf keinen Fall zanken. Er kommt, wenn er sich angesprochen fühlt artig angesaust, freut sich über Lob und Streicheleinheiten und gibt sich Mühe gut zu verstehen. Bei aller Energie und Fröhlichkeit ist Pan nicht überdreht oder nervös. Mutig ist er aber! Der abgedeckte Pool war sein besonderes Highlight und er konnte kaum genug davon bekommen auf dem XXL Outdoor-Wasserbett zu hüpfen und war entzückt ob des Geschwabbels.

Beim Spaziergang stellte sich heraus, dass Pan ganz hervorragend an der Leine gehen kann und auch geschickt an der Schleppleine läuft. Er ist aufmerksam und am Menschen orientiert, passt schön auf, hält schon recht selbstständig Kontakt und mit Unterstützung gelingen "Sitz!" und "Platz!" schon super, ein "bleiiiiiib" fürs Foto bekommt er auch hin.

Pan ist auch unterwegs ein mutiger Begleiter, er erschrickt nicht vor passierenden Autos und pöbelnde Hunde vermiesen ihm auch nicht die 'Laune oder entlocken ihm gar eine unfreundliche Antwort. Pan ist gerne nah bei seinem Menschen und gibt sich redlich Mühe sich toll zu konzentrieren. Vor lauter Eifer übersieht er sogar vor seiner Nase hopsende Häschen.

Pan hat auch bei uns im Haus übernachtet. Auch hier überraschte Pan mit seiner unkomplizierten Gutmütigkeit. Er findet auch in dieser aufregenden, neuen Situation gut Ruhe, freut sich über das weiche Bettchen und mag gerne mit auf der Couch liegen und mit seiner nagelneuen Freundin schmusen. Pan ist stubenrein und Langschläfer.
 
Zu erwähnen ist auch noch, dass Pan besonders freundlich und defensiv auf andere Hunde zugeht, so dass auch Winzlinge und Angsthasen keine Angst vor ihm haben und ihm schnell über den Weg trauen.

Kasperle sucht Theater und Puppenspieler zum gemeinsamen tanzen lassen der selben!

Dieses wunderbare Exemplar bretonischer Zuchtkunst hört (meistens) auf den Namen Pan, welchen er nur bekommen hat, weil in Spanien "Knallbacken-Ede" nicht so geläufig ist.

Pan zu fotografieren ist auch für geübte, gestandene, erfahrene, gut ausgerüstete Tierheimfotografen eine echte Challenge, wir haben uns bemüht die Fotos mit der gemäßigten Gesichtskirmes rauszufummeln.

So, Knallba..... Pan lebt noch nicht lange im Tierheim und wurde aufgenommen, nachdem er auf einem Feld zunächst spielend, dann rumlungernd und zuletzt ziemlich dehydriert mehrfach gesichtet und zuletzt auch gemeldet wurde. Viel Flüssigkeit, einen Tierarztbesuch und zwei Dosen Nassfutter später hat Pan dann schon wieder die Ärmel hochgekrempelt und Ausschau nach Abenteuern gehalten. So eins wurde ihm sogleich geboten in Form eines Einzugs im Gruppenzwinger bei den Kollegen Knallbacken-Schorse und Hops-im-Kreis-Hajo. Die Idee mit dem Gruppenzwinger findet Pan klasse, immer jemand da zum Spielen, das ist super gegen die Langeweile, die der Tierheimalltag so mit sich bringt. Eine Willkommene Abwechslung stellen da die Stunden im Innenhof dar, die alle Hunde umschichtig mal genießen dürfen. Pan und Konsorten nutzen das erweiterte Platzangebot immer zum toben und rennen und bekringeln sich vor Begeisterung über sich selbst, wenn sie es schaffen gerade noch rechtzeitig die Kurve zu kratzen und nicht in den Galgozwinger zu krachen...

Pans Verhältnis zum Menschen ist sonnig und wolkenlos. Er scheint keine prägenden, schlechten Erfahrungen gemacht zu haben und kommt erwartungsvoll angehampelt, wenn er eines Zweibeiners ansichtig wird. Pan mag gestreichelt werden und macht gerne "Späßchen", er geht natürlich auch gerne Gassi und bringt sich fast um vor Entzücken, wenn so ein ersehnter Ehrenamtlicher mit einem Geschirr in der Hand vor seinem Zwinger stoppt.

Pan hat von Grundkommandos und Leinenführigkeit noch nicht viel gehört, das schmälert seine Freude aber überhaupt nicht. Pan macht einen äußerst pfiffigen Eindruck und er ist bei aller jugendlichen Euphorie nicht schwer zu erreichen und willens gut zuzuhören und sich zu mühen.

Wir wünschen uns für den heiteren, verspielten Rotschopf mit den 1000 Gesichtern ein tolles Zuhause bei nervenstarken Menschen mit etwas Hundehaltererfahrung. Es kommen auch sehr engagierte Hundehaltereinsteiger in Frage, die sich Knallbacken-Pan als Projekt vornehmen und ihre Turnschuhe frisch besohlt haben. Pan sollte nebst Bewegung und Hundekontakt auch der Besuch einer Hundeschule ermöglicht werden, er kann natürlich ein Zweithund werden und standfeste Kinder sind kein Problem.

Pan reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Pan hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf MMK im Gepäck. Pan ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Pan wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Pat

Aufenthaltsort: Tierheim in Rumänien

Geboren: 11.2022
Größe/Gewicht: ca. 42 cm / ca. 8 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Der kleine Pat wohnt im Tierheim - noch lange?!

Dieser kleine Drops heißt Pat und ist durch Irrungen und Wirrungen im Tierheim gelandet. Hier ist es viel besser als auf der Straße, ist es doch sicher und gibt immer genug zu essen, aber es ist auch langweilig! Viel zu langweilig für den menschenbezogenen, neugierigen, verspielten, kleinen Pat.

Pat ist ein fröhlicher, aufgeschlossener Junghund und kennt noch nichts Böses. Er begegnet allen Menschen, bekannten wie fremden, mit unverhohlener Begeisterung und ist entzückt, wenn man sich ihm freundlich zuwendet und mit ihm kuschelt oder spielt. Pat mag gerne gekrault werden, auf dem Schoß sitzen und Küsschen geben. Pat hat auch schon geübt mit der Leine Gassi zu gehen und erweist sich als engagierter, pfiffiger Schüler.

In Pats aktueller Unterkunft gibt es sehr viele Hunde und Pat verträgt sich mit allen ganz prima. Er teilt seinen Zwinger mit anderen Teenies und wenn er in den Hof darf, trifft er auch "die Großen". Pat hat ein tolles Sozialverhalten und eckt nie an. Er versteht schon prima, dass man alle Muffköppe besser in Ruhe lässt und das man aufhören muß albern zu sein, wenn der Spielkumpel keine Lust mehr hat Fangen zu spielen.

Pat teilt Liegeplätze und Futter anstandslos und ist in seiner Gruppe ein beliebter Sozialpartner.

Wir wünschen uns für den niedlichen, schmusigen Plüschpoppes ein tolles Zuhause bei einer netten Familie, die Pat ein tolles Zuhause schenkt. Pat möchte gerne eine Hundeschule besuchen und alles lernen, was ein richtiger Familienhund können muß. Pat kann ein Zweithund werden.

Pat reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Pat ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Pat wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Perico

Aufenthaltsort: Tierheim Castalla in der Nähe von Alicante/Spanien

Geboren: 03.2010
Größe: ca. 55 cm
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung: 190 Euro

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Dein Haus!?
Dein Pool!?
Dein Perico!?

Das Leben ist nicht immer fair - niemand weiß das so gut wie Perico.
Er hat immer bei seiner Familie gelebt, hat gute und schlechte Zeiten mit ihnen geteilt, die Kinder aufwachsen sehen, waren ihnen Spielfreund und Tröster in der Not. Perico hat Haus und Hof bewacht, bei Wetter und Sturm, in der Hitze und in der Kälte hat er treu seinen Dienst getan, ohne Murren, ohne jemals einen Fehler zu begehen.
Jetzt ist Perico alt. Sehr alt sogar und er begann zu kränkeln, Grund genug für seinen Herrn Perico ins Tierheim zu schaffen und sich seines treuen Hundes halbwegs elegant zu entledigen.

Perico wurde beim Tierarzt vorgestellt und drei Knötchen auf der Haut wurden abgenommen, jetzt ist alles wieder gut verheilt und der rüstige, lebensfrohe Senior will es noch einmal wagen: eine neue Familie wünscht er sich! Perico hat ein unglaublich liebes, sehr offenes Gesicht und alles, alles, alles was das Tierheim an Seniorenamüsement anbietet gefällt ihm so gut, dass er aus allen Knopflochern strahlt. Perico trippelt total gerne Gassi um den Tierheimberg, freut sich, wenn Wurschteln verteilt werden und ist begeisterter Teilnehmer der geselligen Runden im Schatten an heißen Tagen, wenn die Menschen beisammen sitzen.

Pericos ganz große Leidenschaft sind Schwimmbecken! In seinem Tierheim gibt es gleich mehrere und sobald die ersten Tropfen Wasser eingelaufen sind, baumelt Bademeister Perico sich seine Trillerpfeife um den Hals, springt in seine Badehose und dann geht die Post richtig ab! Perico plantscht und "schwimmt", freut sich wie ein Schnitzel und amüsiert sich königlich wenn es spritzt und schwabbelt.

Perico hat auch zu seinen Artgenossen ein ungetrübtes Verhältnis und töffelt gerne in der großen Gruppe rum. Er mag kleine wie große Hunde und geht Zank und Streit immer aus dem Weg.

Wir wünschen uns für den reizenden, lustigen, anhänglichen Senior ein tolles, letztes, zuverlässiges Zuhause bei Menschen, die ihn mit offenen Armen und Herzen empfangen und künftig gut auf ihren Bademeister im Ruhestand aufpassen.
  
Perico reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen und mit einem großen Blutbild ins neue Zuhause. Perico ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Perico wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Perseo

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 01.2020
Größe/Gewicht: ca. 68 cm / ca. 28 kg
Rüde, Schäferhund Mix, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Perseo – plötzlich Tierheim und das kam so...

Eben noch freute sich Perseo mit seiner Freundin Deyanira zu einem Ausflug aufbrechen zu können. Schnell in die Flipflops gehüpft, denn der Parque Canino war das Ziel. Also ab ins Auto und los. Im Park angekommen düsten die beiden Hundekumpels sogleich munter übers Gelände und waren ausgelassen dabei, ihre Freizeit Hund gerecht zu gestalten. Dafür war der Ausflug ja da – dachten die zwei jedenfalls...komisch nur, dass ihre Menschen dann irgendwann plötzlich verschwunden waren und die zwei Schäfifreunde ganz allein im Park rumwackelten. Der Magen knurrte schon, es war lange Zeit zum Abendessen. Außerdem war nach so vielen Spieleparadiesrunden Zeit für’s Bett. „Naja, unsere Menschen kommen bestimmt gleich wieder zurück und fahren mit uns nach Hause...“, haben sich die zwei Helden gedacht... später ... heute Abend? Morgen früh? Das war dann doch komisch für die beiden nachts so ganz allein im Hundepark... Hatte man sie vergessen?

Aufmerksamen Anwohnern fiel dann schließlich auf, dass sich zu später Stunde noch zwei Vierbeiner ganz allein im Hundepark aufhielten. Alles nützte nix – die Polizei musste her, um die zwei vernachlässigten Hundekinder schwupp die wupp einzusammeln und ins Tierheim zu bringen. Von „ausgesetzt“ wurde getuschelt. Nun ja, Perseo und seine Freundin Deyanira kannten dieses Wort bislang nicht und guckten demnach ziemlich verwundert.

Leider haben sie keinen Chip, weswegen die Ermittlung des Hundehalters nicht möglich war. So sitzt der fröhliche, imposante Schäferhundmix Perseo nu verdattert im Hundezwinger und teilt sein Zuhause auf (hoffentlich nicht allzu lange) Zeit mit anderen Hunden. Wenigstens etwas. Da kann er seine Zeit mit Rumdaddeln und gemeinsamen Ruheründchen rumkriegen. Seine Hundehalter waren nicht nur vergesslich, was das Wieder-mit-nach-Hause-nehmen anbelangt, sondern haben doch auch glatt vergessen, Perseo die nötigen Zivilisationsregeln zu erklären.

Das sollte der neue, weniger schusselige Besitzer sogleich nachholen. Vielleicht mit einer Runde durch die Hundeschule zusätzlich zu den Gassihunderunden. Wir wünschen uns für den imposanten, blutjungen, pfiffigen, stolzen, agilen Perseo ein tolles Zuhause bei Menschen, die mit ihm nachholen und ihm zeigen, was ein großer Schäfermixjunge alles kann. Perseo kann ein Zweithund bei einem passenden Hundekumpel werden. Die Katzenverträglichkeit kann orientierend getestet werden.

Er reist geimpft, gechipt, kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Er hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf Mittelmeerkrankheiten im Gepäck. Perseo ist ebenfalls Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, dass seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Perseo wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V. nach positivem Vorbesuch mit Schutzvertrag und gegen eine den Auslagen entsprechende Schutzgebühr in liebe- und verantwortungsvolle Hände vermittelt, die ihn nie wieder irgendwo vergessen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer.

Peter

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 01.2021
Größe/Gewicht: ca. 53 cm / ca. 18 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Update Januar 2023

Knuffiger Kumpel Modell Stempel sucht so richtig normale Leute!

Peter wartet auch schon länger im Tierheim auf seine große Chance, ihm geht es wie vielen etwas unscheinbaren schwarzen Hunden, es ist schwierig sich von der Masse abzuheben.
Peter haben wir besucht und ihn für einen Tag und eine Nacht gedognappt. Solche Gelegenheiten lässt Party people Peter sich nicht entgehen, hat ratzfatz das Ausgehhalsband umgebaumelt und steht startbereitschaftsignalisierend am Auto: Kann losgehen!

Von wegen Peter, erst wird spaziert, dann können wir dich chauffieren! Peter war mit uns erstmal zum Mittagsessen in der Bar und hat sich super benommen. Er kann schon geduldig abwarten, bis alles erledigt ist und macht überhaupt kein Theater. Im Verkehr ist Peter sehr gelassen, auch Tunnel und LKW bringen ihn nicht aus der Ruhe und entgegen unserer Erwartung marschiert Peter äußerst versiert an durchhängender Leine mit uns durchs Städtchen.

Im Anschluß an unser Mittagessen haben wir natürlich Peters Wunsch erfüllt und ihn mit dem Auto mitgenommen. Auf der Finca hat Peter sich mit seinen beiden vierbeinigen Begleitern amüsiert. Er mag spielen und schnüffeln, zankt nicht und ist hocherfreut, wenn sich alle zusammen mit uns und den Hundespielsachen beschäftigen.

Nach so viel Programm und Rennerei hat Peter sich bald ein gemütliches Plätzchen gesucht und auf dem Weg dorthin noch eine großzügige Ladung Streicheleinheiten eingesammelt.

Peter ist unternehmungslustig, alltagsfit und gerne dabei, aber kein Hans Dampf in allen Gassen. Sind alle Programmpunkte erledigt, macht Peter einfach Feierabend und fletzelt sich hin. Peter hat die Nacht ohne Pipiunfälle im Haus verbracht und das Körbchen sehr geschätzt.

Peter ist ausgesprochen gutmütig und anhänglich, mag sich gerne streicheln und beschmusen lassen und man sieht ihm an, wie gut es ihm gefällt, wenn er die Aufmerksamkeit eines Menschen bekommt. Er macht für ein Kekschen schon brav siiiitz! und kommt auf Wunsch auch zügig angedackelt.

Jetzt fehlt es noch an einer total netten, stinknormalen Familie, die auf Merlegen und Flokatifell in lachspricot verzichten kann und sich einen ganz normalen, cleveren, gelassenen Peter wünscht - er wäre nämlich sofort wieder startbereit und würde sich in den nächstmöglichen Trapo setzen!

Peter ist ganz neu im Tierheim und fand hier Obdach, nachdem er an einer Straße streunend aufgelesen wurde. Peter war keines Falls freiwillig in dieser Situation, wie er glaubhaft versichern konnte. Gottfroh, dass ein Auto anhielt, die Tür öffnete und den netten Wanderswauwau ansprach, kam er sofort angeturnt und stellte sich vor. Leine dran, Keksi gegeben und eine einladende Geste später thronte Peter auf dem Rücksitz und strahlte aus allen Knopflöchern, einsame Wanderungen ins Ungewissene sind nämlich nichts für angehende Benimmprofessoren!

Peter jedenfalls wurde im Tierheim aufgenommen und der "wichtige Vorgang des Einpflegens ins System" war total nach seinem Geschmack. Chip auslesen, auf den Arzttisch, alles eintragen, Wurm- und Flohmittel bekommen und während da noch viel getippt wurde schon mal einen Napf mit Dosenfutter haben, das ist was für Peter!

Völlig unerwartet hat sich binnen der Frist kein Halter gemeldet und auch die seitens des Tierheims angestrengte Suche nach dem Herrchen des netten Peter blieb erfolglos.
Nun ist Peter als offiziell ein Tierheimhund und darf eine neue Familie finden.

Peter wohnt bei den anderen Hunden in einem Gruppenzwinger und kommt prima mit seinen Artgenossen aus. Er ist sowohl in seiner Kleingruppe als auch in der großen Gruppe mit wechselnden Hunden im Auslauf freundlich, verträglich und eher dezent. Peter macht keinen Unterschied zwischen großen und kleinen Hunden und behandelt alle angemessen respektvoll. Er mag auch gerne spielen und rennen, kann sich wie ein Schneekönig über ein Bällchen freuen und wie ein Geburtstagsschneekönig, wenn er einen Menschen auftreibt, der ihm das Bällchen auch noch wirft.

Überhaupt sind die Menschen Peters absolutes Lieblingsthema! Sie sind soo super! Wie die sprechen und wie sie Bällchen pfeffern können! Peter mag alle Menschen total gerne und gerät in einen wahren Freudentaumel, wenn dieser wunderbare, dieser schöne, dieser kluge, dieser liebe Gassimensch des Weges kommt und Peters Geschirr bei sich hat. Dann ist nämlich Sonntag und sonntags hat man mit viel Glück einen Spaziergang mit den Menschen. Peter ist unendlich bemüht alles so dermaßen richtig zu machen und überhaupt der aller liebste Peterhund zu sein, dass man ihn zuweilen erinnern muss, dass er den Spaziergang auch nutzen könnte um zu schnüffeln oder sein Geschäft zu erledigen.

Peter geht schon ganz prima an der Leine, Hundebegegnungen sind auch unterwegs kein Problem und ängstlich im Verkehr ist Peter auch nicht.

Wir wünschen uns für diesen auf den ersten Blick etwas unscheinbaren Goldschatz ein tolles Zuhause bei, na klar, den Menschen. Dürfen auch mehrere sein, auch kleine Menschen wären Peter genehm. Peters neue Familie darf auch schon einen passenden Ersthund oder eine Katze haben. Katzen findet Peter auch gut! Die Petermilie muss noch kein Hundeprofi sein, auch engagierte Einsteiger finden in Peter einen netten Kameraden.

Peter reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Peter hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf MMK im Gepäck. Peter ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Peter wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Pluto

Aufenthaltsort: Tierheim in Rumänien

Alter: ca. 1 Jahr
Größe/Gewicht: ca. 65 cm / ca. 24 kg
Rüde, Windhund Mix, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Pluto sucht ein cooles Zuhause!

Dieser fröhliche Punktehopser in windschnitter Sportausführung ist noch ganz neu im kleinen Tierheim und hofft sehr, dass sein Aufenthalt nur von kurzer Dauer ist. Schließlich steht der Sommer vor der Tür und damit auch die Zeit für tolle Ausflüge und Gartentage mit den Menschen. Pluto ist in besonderem Maße anhänglich und macht zwischen Männern und Frauen keine Unterschiede. Der fröhliche Strahlemann mit der tollen Zeichnung ist verschmust und sehr am Menschen und seinem Tun interessiert.

Pluto teilt seinen Zwinger mit weiteren Hunden und kommt mit seinen Artgenossen prima aus. Er teilt Liegeplätze und Futter, mag zusammen spielen und wenn er einmal aus dem Verschlag darf, flitzt und brettert er gerne mit den anderen Jungspunden im Hof herum.

Warum Pluto genau abgegeben wurde ist nicht bekannt. Er scheint keine schlechten Erfahrungen gemacht zu haben, so dass wir davon ausgehen, dass er seinem Halter nicht genug Jagdtrieb hatte und zu sehr mit spielen und kaspern beschäftigt war, als dass er als guter Gebrauchshund hätte Karriere machen können. Nun ist Pluto frei für ein ziviles Leben als Familienhund und Spaßminister, wir hoffen es gibt irgendwo jemanden, dem so ein grinsender Streuselkuchen in Turnschuhen gerade noch gefehlt hat.

Wir wünschen uns für Pluto ein tolles, liebevolles Zuhause bei sportlichen Menschen. Plutos neue Menschen sollten Freude daran haben einem Junghund alles beizubringen, was ein echter Begleitkonfetti können muss. Pluto kann ein Zweithund werden.

Pluto reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen und mit einem großen Blutbild ins neue Zuhause. Pluto ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Pluto wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Pol

Aufenthaltsort: Tierheim Castalla in der Nähe von Alicante/Spanien

Geboren: 02.2016
Größe: ca. 57 cm
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Schmuseweltmeister sucht zweibeinigen Sparringspartner!

Pol wurde den Tierschützern gemeldet, als er mehrfach ganz alleine umherstreunend in der gleichen Gegend gesichtet wurde. Kurzer Hand haben sie Pol abgeholt und mit ins Tierheim genommen, in der Hoffnung, das ein Chip Auskunft über seine Herkunft und seinen Halter gibt. Fehlanzeige: Pol hatte keinen Chip und auch die Haltersuche "zu Fuß" blieb ergebnislos.

Da stand er nun also, namenlos, obdachlos, vergangenheitslos, mittelgroß, mittelschwarz, mittelalt. Pol hat einen Namen und einen Schlafplatz, einen ärztlichen Check und eine große Portion Futter bekommen und ist nun in Castalla im kleinen Tierheim wohnhaft. Mit so einer plötzlich brandneuen Identität sieht die Welt schon viel rosiger aus und Pol hat sofort begonnen seine Tierheimkarteikarte mit lauter positiven Eintragungen zu füllen.

So gibt es über ihn zum Beispiel zu berichten, dass er sehr aufgeschlossen und sanft auf Menschen zugeht. Pol hat sehr schönes, seidiges Fell, dass er stets und ständig gerne zum Streicheln zur Verfügung stellt.  Kommt das pollige Streichelfell zum Einsatz, so lacht Pol und freut sich, dass sich jemand mit ihm befasst und ihm gewogen ist. Wenn er mit den anderen Hunden spaziert, geht er immer ganz dicht bei den Menschen.

Pols Verhältnis zu seinen Artgenossen ist ebenfalls sehr lobend erwähnt worden. Er darf in die große Gruppe, weil er freundlichen und ausgeglichenen Umgang pflegt. Pol ist sehr rücksichtsvoll und zuvorkommend gegenüber den kleinen Hunden und auch die Senioren haben nicht zu befürchten unter Pols Puschen zu geraten. Hopsedropse und energiegeladene Jungspunde treffen ebenfalls auf Pols Verständnis und wenn sich so gar kein Spielgefährte findet, springt Pol ein und beschäftigt eine Nervensäge auch einmal mit einem lustigen Spiel.

Pol hat einen Leishmaniosetiter ohne erkrankt zu sein. Er zeigt und zeigte keine Symptome und wird nun gewissenhaft therapiert und ist gesundheitlich unauffällig.

Wir wünschen uns für den freundlichen, dem Menschen zu zugewandten Bestager ein tolles, eigenes Zuhause bei Menschen, die es mit einer echten, bellenden Schmusekatze aufnehmen. Pol kann ein Zweithund werden und sogar einem unsicheren Artgenossen Hilfestellung im Alltag geben. Er wäre auch ein toller Begleiter für unsichere, nicht so starke Hundehalter oder könnte der neue Schatz rüstiger Senioren sein.

Pol reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen und mit einem großen Blutbild ins neue Zuhause. Pol ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Pol wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Popi

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Spanien

Geboren: 05.2014
Größe/Gewicht: ca. 30 cm / ca. 4,5 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Kannst Du etwas für Dich behalten!? Mich zum Beispiel?

Popi hatte schon Pech, er hat immer in einem Haushalt gelebt und musste nun ausziehen, weil die Umstände seiner Familie sich geändert haben. Glück im Unglück, Popi musste nicht ins Tierheim sondern durfte auf einer Pflegestelle unterschlüpfen. Der Winzling erweist sich als pflegeleichter, alltagstauglicher, lieber Mitbewohner mit schon guten Manieren und fügt sich im Zuhause auf Zeit problemlos ein.  Popi ist fröhlich, aufgeschlossen, verschmust und stets zu Scherzen aufgelegt.

Popi kommt mit den anderen Hunden auf der Pflegestelle prima zurecht, mag spielen und zusammen faulenzen. Popi ist lieb zu kleinen Senioren und passt gut auf ihnen nicht auf die Nerven zu gehen.

Menschen mag Popi natürlich auch sehr, wurde er doch immer gut behandelt und durfte sogar mit im Bett schlafen. Die kleine Schmusebacke genießt die Nähe und kann es gar nicht kuschelig genug haben. Es soll natürlich nicht der Eindruck entstehen, dass Popi ein Faulpelz oder Langweiler ist, er mag auch gerne spielen und Dönekes machen und natürlich Abenteuergassi zwockeln.

Wir wünschen uns für den putzigen, kleinen, lustigen Fratz ein tolles Zuhause bei Kleinhundefans mit Turnschuhen und Kucheldecke. Popi ist sportlich und mutig, er möchte tolle Spaziergänge machen und Abends dann natürlich auf den Schoß. In seinem neuen Zuhause darf es gerne schon einen passenden Kumpel geben, ob Popi sich auch mit Katzen verträgt kann orientierend getestet werden.

Popi reist geimpft, gechipt und ggf. kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Popi ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Popi wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Ravi

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geb.: 04.2023
Größe/Gewicht: ca. 52 cm / ca. 10 kg
Rüde, Mischling, ggf. kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr
(ggf. 170 Euro Kastrationskaution)  

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

*** Update September 2023 ***

Ravi kann schon gut Restaurant! :-)
Er braucht noch etwas klare Kommunikation, um zu lernen, dass es super ist,
in Kooperation mit uns Menschen zu leben.

Dieser kleine Held hört (meistens) auf den Namen Ravi und Baby Ravi ist für uns ein ganz besonderer Hund. Er wurde von seinem Besitzer nahe "unserer" Finca einfach ausgesetzt, in großer Hitze und nicht mal ein Schälchen Wasser war Klein-Ravi seinen Menschen noch wert, dabei haben sie ihn vermutlich erst wenige Wochen zuvor angeschafft. Was Ravi so falsch gemacht hat, dass man ihn einfach außerhalb der Stadt auf einem Feldweg anbietet und verschwindet wissen wir nicht und auch Ravi selbst liefert keine offensichtliche Erklärung.

Ravi ist fröhlich, verspielt, aufgeschlossen, mopsfidel und stets zu Scherzen aufgelegt. Er macht eben Dinge, die gut gelaunte, fitte Welpen so machen. Ravi wohnt im Tierhem im Hundekindergarten bei den anderen Halbstarken und Klapskallies, hat Spaß daran zu spielen und zu toben und ist dann plötzlich so müde, dass er einfach umplumpst und es nicht mehr zu Fuß zurück in seinen Zwinger schafft und getragen werden muss.

Ravi mag alle Menschen, macht Faxen und Zappes und könnte sich bekringeln, wenn sie mit der Leine und dem Geschirrchen kommen um Ravi auszuführen. Was für ein Spaß! So viel zu gucken, Bandsalat machen und enttüdeln und dann kuscheln! Etwa so gestalten sich die noch ungelenken Ausflüge mit Ravi. Das er noch keine riesigen Runden in Rekordzeit schafft ist Ravi Schnuppe, er möchte sich auch genug Zeit für seine jeweiligen Leinenhalter nehmen.

Ravi ist allen Menschen sehr zugetan und wir wünschen uns für ihn ein tolles Zuhause bei Menschen, die künftig gut auf ihn aufpassen, ihn in der Hundeschule anmelden und viel Zeit haben ihr so schmusiges Hundekind zu bekuscheln. Ravi kann natürlich ein Zweitund werden und ein orientierender Katzentest ist ebenfalls möglich.

Ravi reist geimpft, gechipt und ggf. kastriert (oder mit Kastrakaution) nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Ravi ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Ravi wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine etwas Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Ray

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 06.2021
Größe/Gewicht: ca. 70 cm / ca. 32 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Update Januar 2023

Spitz auf Lakritz!?
RAY hat alles außer einem Ziel für seine große RAYse-Familie gesucht!
 
Ray haben wir auch in Spanien kennengelernt und weil er so ein großer, starker Kerl ist, haben wir ihm ein eher anspruchsvolles Programm gebastelt. Ray ist mit uns im Städtchen gewesen, im Lokal und im Verkehr. Diese Rayze sind für ihn überhaupt kein Problem, Ray ist frei von Ängsten und Scheu und trabt wacker voran. In der Bar hat er artig unterm Tisch legeben und ist erst aufgestanden, als er eingeladen wurde sich auch ein paar Belohnungstappas einzuverRAYben. Ray geht schon sehr passabel an der Leine, ist aufmerksam und gut orientiert. Passanten, Autos, Fahrräder und was einem in so einem belebten Ort begegnet bringen ihn nicht aus der Ruhe.

Ray musste natürlich nicht nur ackern, er durfte auch rayn ins Auto, was er natürlich auch anstandslos erledigt, und mit uns zur Finca fahren. Mit Ray zusammen waren zwei weitere Hunde mit uns unterwegs und mit diesen Zufallsbekanntschaften kam Ray super aus. Er ist freundlich und verspielt, zankt nicht und drängelt sich nicht vor. Ray hat die Gelegenheit sich zu bewegen und auszutoben prima für sich genutzt und sich königlich amüsiert. Da wir in der Stadt nur wenig Fotos gemacht haben, ist Ray dann noch eine Runde Gassi gegangen, damit wir auch zeigen können, wie fantastisch aufmerksam und artig er ist. Ray macht schon Siiiitz! und Plaaatz!, bleiiiiiibt...für ein Foto und zeigt sich auch an der Schleppleine sehr gut am Menschen orientiert und ausgesprochen aufmerksam und rücksichtsvoll gegenüber seinem Kurzzeitmenschen. Ray ist quasi ohne jeden Kraftaufwand auch von einer eher kleinen Frau zu führen.

¡Buenas tardes, queridos pueblos! ¡Me alegro de que me hayas encontrado!

Ray erbittet ehrerbietigst Ihre geschätze Aufmerksamkeit! Sein Anliegen betrifft auch Sie, da nicht ausgeschlossen werden kann, das geraden Ihnen ein kooperativer, lackschwarzer, sportlicher Ray zur gemeinsamen Freizeitgestaltung noch gefehlt hat.

Ray hat kürzlich im Tierheim Quartier genommen, nachdem er sich vor einer sozialen Einrichtung herumdrückte und hartnäckig verlangte Einlass gewährt zu bekommen.
Rays soziale Ader macht sich auch im Tierheim bemerkbar, er ist, in Ermangelung eines royalen Einzelzimmers in einem Gruppenzwinger untergekommen und zeigt sich als hervorragender, fairer, robuster, ausdauernder Spielpartner. Rays Mitbewohner schätzen nicht nur seine Qualitäten als Sparringpartner, sondern auch seine feine Körpersprache mittels derer er sich prima mitteilen kann. Ray teilt ohne zu meutern Futter und Liegeplätze und so richtig zanken möchte er sich nicht. Wenn er erklennt, dass ein Mitbewohner übellaunig ist oder ein Spiel zu kippen droht, zieht Ray sich zurück und wurschtelt in einer anderen Ecke geschäftig rum.

Ray hat ebenso ein ungetrübtes Verhältnis zum Menschen. Er ist hocherfreut, wenn er auf einen Spaziergang entführt wird und trabt brav und ohne zu zögern mit. Ray ärgert es sehr, dass er noch nicht so elegant und flüssig an der Leine trippeln kann, wie manch anderer Hund, aber das liegt nur daran, dass Ray noch wenig Möglichkeit hatte zu üben. Das olle Schlackerdings am Halsband ist aber echt zu kurz und immerzu im Weg!

Nimmt man sich etwas Zeit und zeigt Ray genau, wie das mit der Leine und dem Sitz funktioniert, fällt schnell auf, dass er äußerst kooperativ ist und sich schon sehr gut konzentrieren kann. Ray genießt Aufmerksamkeit, Ansprache und Zuwendung, auch in Form von "Anforderung" und arbeitet begeistert und ausdauernd mit. Hier ein freudiges Lob und dort ein Kekschen lassen Ray leuchten und Strahlen wie ein Honigkuchenpferd und motivieren ihn sich noch mehr Mühe zu geben. Ray ist es dabei völlig egal, was man mit ihm übt, er arbeitet um der Arbeit Willen und für den Menschen.

Ray ist jung, bildschön und ein wirklich aktiver, hochsozialer, intelligenter Hund. Wir wünschen uns ein tolles, liebevolles Zuhause bei Menschen mit etwas Hundehaltererfahrung und Turnschuhen für ihn. Ray kann ein Zweithund werden und würde gerne nach der Grundschule regelmäßig seinen Turnbeutel packen und mit Frauchen oder Herrchen zum Hundeturnen gehen.
  
Ray reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Ray hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf MMK im Gepäck. Ray ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Ray wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Retaco

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 01.2020
Größe/Gewicht: ca. 38 cm / ca. 18 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Jessas, Maria und Retaco!?

Meine Güte, wer bist denn du!? Retaco sieht ein wenig aus wie selbstgestrickt oder selbstgemalt. So richtig stimmig ist die Silhouette nicht unbedingt geraten, aber guckt man in die Knopfaugen und streichelt das struppige Fell, dass sich noch immer nicht entschieden hat, ob Retaco ein Struppi oder ein Langhaarzottel ist, ist das gar nicht mehr wichtig, erkennt man doch schnell, dass man gerade Bekanntschaft mit einem richtigen Original macht.

Das kleingroße liebfreche ruhige Energiebündel Retaco kam als Abgabehund ins Tierheim und sucht nun zunächst seine Mitte und dann eine neue Familie, die ihm neben ganz viel Fröhlichkeit auch ausreichend Anleitung und Regeln beipult. Retaco wurde das entzückendes, knudeliges Hundebaby im ersten Lockdown angeschafft, es galt die Kinder zu beschäftigen und über die lange Weile hinwegzutrösten. Der süße, kleine Retaco schien da optimal geeignet, bedauerlicherweise hat man versäumt ihm hinreichend Erziehung angedeihen zu lassen und auf sein Benehmen zu achten. Es kam wie es kommen musste, Retaco wurde älter und rotzlöffelig, so dass es den Kindern keine Freude mehr machte mit dem Halbstarken Powerklops zu spielen, machte die Regeln doch nun Retaco nach eigenem Gusto.

Retaco hat nicht ausreichend Außenreize angeboten bekommen und sein Betragen lässt mitunter noch stark zu wünschen übrig, trotzdem ist er ein lieber Kerl und ganz erpicht auf Input, Ansprache und Lob. Er nimmt Korrektur gerne an und ist vollkommen überwältigt, wenn er gelobt wird, weil es ihm gelungen ist ein "braver Hund" zu sein. Retaco setzt blitzschnell um, leistet Transfer und überträgt Erlerntes auch in neue Situationen. Hopfen und Malz sind bei weitem nicht verloren, es bedarf nur eines Menschen, der bereit ist mit dem ungeübten, aber willigen Knallkopp zu trainieren und ihm alles noch einmal ganz von vorne zu erklären.

Retaco kommt mit seinen Artgenossen gut aus, spielt, tobt, wetzt, balgt und flitzt wie ein Profi und versteht die Hundesprache ganz ausgezeichnet. Er benötigt gegenüber körperlich unterlegenen Artgenossen mitunter mahnende Ansprache um angemessen rücksichtsvoll zu sein. Mit seinesgleichen und größeren Hunden kommt er ganz alleine zurecht.

Wir wünschen uns für Retaco ein liebevolles, kompetentes Zuhause bei Menschen mit etwas Hundehaltererfahrung, die beim süßen Selbstgestrickten noch die Laufmaschen und Strickfehler korrigieren und dann mit ihrem einzigartigen kurzbein Riesenstruppi ordentlich auf Tour gehen. Retaco hätte gerne ein Hobby, vielleicht Canicross oder sowas anderes mit richtig Action, bei dem er viel Lob kassiert und an der Leine eines stolzen Herrchen glänzen darf. Retaco eignet sich nicht für eine Familie mit Kindern, Besuchsenkel sind natürlich kein Problem.

Retaco reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Er hat zudem ein Blutbild inkl. der Leber- und Nierenwerte und dem Test auf Mittelmeerkrankheiten im Gepäck. Retaco ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Retaco wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e. V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine den Auslagen entsprechende Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer.

Rufo

Aufenthaltsort: Tierheim Castalla in der Nähe von Alicante/Spanien

Alter: ca. 8 Jahre
Größe: ca. 45 cm
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Von Brüdern, Licht und Schatten und von Rufo.

Rufo sucht nach Irrungen, Wirrungen, einem Vermittlungsfehlschlag in Spanien und einer im letzten Moment abgewendeten Katastrophe ein Zuhause.

Rufo hat zusammen mit seinem Bruder Willy lange Jahre in einem großen Tierheim gelebt und wurde dann endlich, endlich von einer spanischen Familie adoptiert. Er lebte zusammen mit einem anderen Hund im Hof und Rufos Leben war erstmal in Ordnung. Sein Bruder Willy blieb im Tierheim zurück und war verlorener denn je. Nachdem Willy in ein Kleines, für ein Tierheim richtiggehend gemütliches Domizil umziehen konnte, war für ihn ganz schnell ein tolles Zuhause in Deutschland gefunden und der arme Willy bekam seine langersehnte Chance, die er dermaßen gründlich nutze, dass wir alle staunten. Willy zeigte sich bei seinen Adoptanten als absoluter Traumhund und Familienhundenaturtalent.

Was waren wir froh! Beide knuffigen Brüder waren versorgt!

Das Glück war leider nicht von langer Dauer, denn während Willy mit seiner Familie tolle Campingurlaube macht, bergwandert und sein Frauchen zu den Pferden begleitet kommt Rufo in Spanien in arge Bedrängnis. Sein Hundekumpel starb und Rufo sollte nun alleine draußen leben und war immer nur noch alleine. Dem geselligen, freundlichen Rufo hat das nicht gefallen und er hat angefangen viel zu bellen, was dann den Nachbarn störte. Für Rufos Besitzer gab es nur eine Lösung: Rufo muss eingeschläfert werden und so brachte er ihn zum Tierarzt, damit der Abhilfe schafft und den nachbarschaftlichen Frieden wieder herstellt. Hier hatte Rufo vermutlich das Glück seines Lebens, denn eine ausgeschlafene Tierarzthelferin erkannte Rufo und recherchierte schnell. Volltreffer! Der Störenfried war der ehemalige Tierheimpatient und so konnte Rufos ehemalige Tierheimleitung informiert und gefragt werden, ob sie Rufo abholen möchte. Aber selbstverständlich wollte sie! Rufos kleine Rundreise endete also wieder im dem Tierheim, in dem er schon Jahre verbracht hatte.

Damit Rufo nun nicht wieder in der Versenkung verschwindet, haben wir ihn nun ins kleine Tierheim nach Castalla geholt, schließlich hat Willy ja schon vorgemacht, wie es geht und wie ein struppiger Beagleverschnitt eine Familie in Deutschland glücklich machen kann.

Wir haben Rufo bereits in seinem neuen Tierheim in Spanien besucht und kennengelernt. Was für ein freundlicher, aufgeschlossener, putziger Drops! Rufo ist anhänglich, engagiert dabei sich um seine Gäste zu kümmern und ausgesprochen zugänglich und fröhlich. Er hat sich spontan bereit erklärt den Guide zu geben und uns von Zwinger zu Zwinger begleitet. Rufo ist sehr verträglich mag alle seine Artgenossen sehr und Zank und Streit meidet er wie der Teufel das Weihwasser. Weil Rufo so ein Lämmchen ist und über sozialpädagogische Fähigkeiten verfügt, darf er im Tierheim bei den ganz kleinen Hunden wohnen. Rufo fühlt sich hier sehr wohl und ist seiner Zwergenschaar ein kuscheliger, verständnisvoller, geduldiger Fels in der Tierheimbrandung.

Rufos Verhältnis zum Menschen konnte auch sein letztes, sicherlich nicht sonderlich herzliches Herrchen nicht trüben. Rufo ist die größte Schmusebacke und mag immerzu neue zweibeinige Freunde finden. Er geht vorbehaltlos und unvoreingenommen in den Kontakt und hört ganz prima auf seine Betreuer im Tierheim, was ihm natürlich Kekschen und sonstige Vergünstigungen im Tierheim einbringt und ihn zu einer beliebten Wahl bei den Spaziergängen mit den Ehrenamtlichen macht.

Wir wünschen uns für den reizenden, anhänglichen, niedlichen Rufo nun endlich ein tolles, liebevolles, zuverlässiges Zuhause bei einer netten Familie, die auch gerne kuschelt und Gassi geht und der ein struppiger Begleiter in allen Lebenslagen gerade noch gefehlt hat. Rufo wäre total gerne ein Zweithund, seine Verträglichkeit mit Katzen kann orientierend getestet werden.

Ruforeist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen und mit einem großer Blutanalyse ins neue Zuhause. Rufo ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Rufo wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Sidan

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 09.2020
Größe/Gewicht: ca. 75 cm / ca. 23 kg
Rüde, Galgo (Mix?), kastriert, geimpft, gechipt
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Junger, schmusiger Galgo in Sonderlackierung im Gardemaß sucht fluffiges Körbchen!

Das ist Sidan, er wurde von seinem Herrchen wegen fehlender Jagdtauglichkeit aussortiert und von einem Bekannten ins Tierheim gebracht. Glück im Unglück, denn so hat der schöne, große Strubbelgalgo eine kleine Chance auf ein ziviles Leben als Familienknochensack.

Sindan wohnt bei den anderen Langnasen und teilt seinen Zwinger anstandslos mit seinen Mitbewohnern. Sidan teilt Liegeplätze und Futter, mag gerne mit den anderen im Auslauf rumdüsen und kann sich auch alleine mit einem Bällchen hervorragend kapriolenschlagend amüsieren. Er hopst wie ein Rodeopferdchen und ist entzückt, wenn das Kullerdingens sich einfangen lässt.

Sidan hat ein ungetrübtes Verhältnis zum Menschen, er mag schmusen und kuscheln, kommt auf Wunsch angestoffelt und dackelt ausgesprochen artig an der Leine. Trotz seiner beeindruckenden Größe ist er ausgesprochen sanft und möchte nicht dumm auffallen. Sidan ist recht mutig und lässt sich so leicht nicht aus der Ruhe bringen. Sidan wird auch von den Ehrenamtlern häufig zum Spazieren ausgesucht, weil er auch prima als "Zweithund" mitgenommen werden kann.

Wir wünschen uns für den schönen, imposanten, riesigen Sidan ein tolles Zuhause bei einer netten Familie. Er kann gerne ein Zweithund werden und Sidans Adoptanten sollte bewusst sein, dass er besondere Ansprüche an Sicherheit und Bewegungsmöglichkeiten stellt. Sindan hat einen prima Katzentest und könnte auch mit einer Samtpfote vergesellschaftet werden.
  
Sidan reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Sidan hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf MMK im Gepäck. Sidan ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Sidan wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Simba

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 01.2018
Größe/Gewicht: ca. 28 cm / ca. 5 kg
Rüde, Mischling, geimpft, gechipt, kastriert
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Es war einmal ein kleiner Wicht,
der hatte kein Zuhause nicht!
Hockt im Zwinger bei den anderen Wichten,
kann auf ein Zuhause nicht mehr lang verzichten.
Hofft so sehr, dass man ihn sieht
und er dem Tierheim bald entflieht.

Bekanntermaßen sind wir keine großen Dichter, aber Simbas Qualitäten als 1A-Superzwockel tun nicht mal die fehlenden poetischen Fähigkeiten einen Abbruch. Wir haben den drolligen, fröhlichen Knilch in Spanien besucht und waren entzückt! So klein, so lebhaft, so aufgeschlossen, so verschmust! .....aber was müffelt denn hier so!? Simba hat uns zur Finca begleitet und uns das Drama um seine Haarpracht gezeigt. Das lange Fell leidet im Gruppenzwinger doch sehr, so dass wir Simba ein Vollbad gegönnt haben. Wellness scheint er schon zu kennen und zu schätzen, frisch shamponiert und abgerubbelt, gestriegelt und geschniegelt düste er wie ein geölter Blitz durch den Garten und wurde nicht müde uns anzulachen und und seine Volumen-plus-Frise zum streicheln anzubieten.

Simba gab sein Gastspiel an dem großen "Paella mit Freunden machen Tag" und auch die vielen Besucher mit Gepäck und weiteren Hunden trafen (wie die Paella später) genau seinen Geschmack. Betriebsnudel Simba konnte sein Glück kaum fassen, noch mehr Menschen, noch mehr Getümmel, noch mehr Holaaaa und Haaalloooo. Zwischen Küche und Paellapfanne auf der Terrasse wuselte er zwischen den vielen Beinen und Pfoten herum und hatte oft Glück, dass jemand einen Arm frei hatte um Simba noooch eine Runde zu schmusen.

Die anderen Hundegäste kannte er alle nicht, zwei kamen von einer privaten Pflegestelle, die anderen drei aus dem Tierheim, aber nicht aus Simbas Gruppe. Macht gar nichts, Simba spielt auch mit Hunden, die er eben noch nicht so gut kennt. Wir haben einen selbstbewussten, körpersprachlich sehr fitten, mutigen kleinen Kerl gesehen, der sich zwar die Butter nicht vom Brot nehmen lässt, aber clever genug ist sich nicht ernsthaft anzulegen oder sich unnötigen Gefahren aussetzt.

Am Abend, als Ruhe einkehrte, erhaschten wir noch einen Blick auf einen ganz anderen Simba. Satt, zufrieden, ausgetobt und seelig schlummerte er zunächst auf dem Schoß, als es draußen frisch wurde, zuckelte er ins Haus, hat sich ein Deckchen gesucht und es sich gemütlich gemacht. Bei aller Agilität und Fröhlichkeit, ein echter Held weiß, wann er heia machen muss. Gerne hätten wir dem süßen Spaßvogel ein paar mehr Nächte im Warmen angeboten.

Wir wünschen uns für Simba ganz schnell ein tolles Zuhause bei Menschen, die auch ganz vielseitig sind, gerne schmusen und ein Hündchen kuscheln und andererseits auch Gummistiefel haben und gerne im Wald rumbutschern. Simba kann ein Zweithund bei einem passenden Kumpel werden und würde gerne aktiv lernen. Was ist eigentlich egal, Hauptsache er kann seinen wirklich cleveren Kopf benutzen.

Simba reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Simba hat auch ein Blutbild mit Leber- und Nierenwerten nebst der Ergebnisse des Tests auf MMK im Gepäck. Simba ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Simba wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Simba

Aufenthaltsort: Tierheim Castalla in der Nähe von Alicante/Spanien

Geboren: 09.2020
Größe: ca. 30 cm
Rüde, Pomeranian (Mix?), kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Er war einmal ein kleiner Wicht,
der hatte kein Zuhause nicht!

Simba haben wir kürzlich bei unserem Besuch in Spanien kennengelernt und waren von seiner Geschichte sehr betroffen. Simbas Leben ging eigentlich ganz gut los, er wurde als Welpe gekauft und einem 16jährigen Mädchen geschenkt. Das war super! Simba gefiel es bei seinem jungen Frauchen, entwickelte sich prima, spielte gerne und wurde regelmäßig spazieren geführt. Als das junge Frauchen aber mit der Schule fertig war und das Studium begann zog es Zuhause aus und die Eltern hatten kein Interesse an Simba und mit in die Studenten-WG konnte er auch nicht. Der freundliche Knirps wurde kurzerhand einer Familie mit kleinen Kindern geschenkt und das Problem schien zunächst gelöst. Leider fehlte es im neuen Zuhause an Verständnis für den winzigen Simba und seine Sorge um seine fragilen Knochen und den Kindern an Anleitung. Simba musste sich leider selbst auf sich aufpassen und sah am Ende keine andere Lösung mehr sich vor den wilden, übergriffigen Kindern zu schützen als zu knurren und zu schnappen.

Diese Vorgeschichte ergab die Recherche, nachdem Simba umherirrend aufgegriffen wurde und natürlich möchte weder die Studentin, noch ihre Eltern noch die Familie mit den kleinen Kindern Verantwortung übernehmen oder Simba zurück haben. So lebt der Wuschelpuschel nun im Tierheim und hofft im nächsten, dritten Anlauf auf etwas Glück und Beständigkeit.

Simba zeigt sich im Tierheim als lustiger, agiler, verträglicher Bursche mit Freude an Bewegung und gemeinsamen Unternehmungen mit einer Hundegruppe und den Betreuern. Er butschert Gassi, flitzt herum, spielt und ist immer mittendrin. Simba teilt seinen Zwinger mit anderen Knirpsen und kommt prima klar.

Simbas Verhältnis zum Menschen ist, trotz aller bereits erlebter Enttäuschung, prima. Er geht freudig in den Kontakt, lässt sich streicheln und wurschtelt immerzu hinter den Menschen her. Selbst mit Kindern hat Simba grundsätzlich kein Problem, solange sie nicht übertreiben und behutsam mit ihm umgehen.

Wir wünschen uns für den niedlichen, sportlichen, mutigen, kleinen Pechvogel, dass aller guten Dinge tatsächlich drei sind und er nun, in diesem dritten Anlauf ein tolles, verlässliches, passendes Zuhause bekommt. Simba möchte gerne Gassi flitzen, bei seinen Menschen sein, mitkommen dürfen, vielleicht sogar zur Hundeschule gehen und Abenteuer erleben. Simba kann zum Katzentest gehen und natürlich ein Zweithund bei einem passenden Kumpel werden.

Simba reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen und mit einem großer Blutanalyse ins neue Zuhause. Simba ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Simba wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Snow

Aufenthaltsort: Pflegestelle in 48465 Isterberg

Geboren: 03. 2017
Größe: ca. 73 cm
Rüde, Podenco (Mix?), kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
490 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Nähere Beschreibung folgt.....

Snow reiste geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen nach Deutschland. Er hatte zudem ein Blutbild inkl. der Leber- und Nierenwerte und dem Test auf Mittelmeerkrankheiten im Gepäck.

Snow wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine den Auslagen entsprechende Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer.

Tai

Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von
Alicante/Spanien
www.protectoravillena.com

Geboren: 03.2022
Größe/Gewicht: ca. 73 cm / ca. 20 kg
Rüde,Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Jessus Maria und Joseffa! Hier kommt unser zuckersüßer, putziger, allerliebster Nachwuchs: Baby Tai! Naja, also eigentlich ist Tai schon ein Hundekind, und zwar ein ziemlich hochbeiniges, ganze 73cm misst er schon! Tai weiß das natürlich nicht und möchte am liebsten auf den Arm genommen werden.

Tai konnte kürzlich aus einem anderen, etwas schlechter aufgestellten Tierheim übernommen werden, um dem angehenden Riesenhund eine faire Chance auf Vermittlung zu ermöglichen. Tai erweist sich als aller Mühen würdig, er ist bezaubernd unbefangen, fröhlich, tapsig und arglos, die beeindruckende Optik muss wohl nicht erwähnt werden.

Tai hat sich in Villena gut eingelebt und teilt seinen Zwinger mit anderen jungen Hunden. Er ist ein beliebter Spiel- und Sozialpartner, mag gerne hopsen, rennen und Wasserschläuche durch die Gegend schlurren. So richtig lustig wird es, wenn Tai und seine Kumpel in den Auslauf dürfen und zu ihrem Schlauch auch noch einen Ball bekommen! Wenn Tai so richtig in Fahrt kommt und es ihm gelingt all seine schlackerigen (es sind nur vier, zuweilen meint man aber es sind wesentlich mehr) Beine zu sortieren und in eine Richtung zu steuern, muss das umherstehende Zweibein sehen, dass es aus dem Weg kommt, schnell erreicht Tai Highspeed und die Sache mit dem bremsen klappt noch nicht so richtig zuverlässig.

Tai ist ausgesprochen freundlich, zärtlich, sanft und artig im Umgang mit den Menschen. Er findet alle Leute super, geht aufgeschlossen und freudig in den Kontakt und rechnet mit nichts Bösem. Er ist noch ganz Hundekind und wir freuen uns sehr, dass sein Seelchen bei dem holprigen Start ins Leben keinen Schaden genommen hat.

Wir wünschen uns ein super Zuhause für unseren großen, kleinen, strahlenden Clown mit dem flotten Ringelpulli und den vielen Gesichtsausdrücken. Tais neue Menschen sollten sich bewusst sein, dass das Führen eines Hundes in Tais Größe auch eine große Verantwortung ist und darauf achten, dass Tai Erziehung angedeiht und ihm seine Freundlichkeit erhalten bleibt.
Tai kann (muss nicht) ein Zweithund bei Adoptanten werden, die ausreichend Zeit und passende Umstände für ihn bieten.

Tai reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Tai ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Tai wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Talco

Aufenthaltsort: Tierheim Castalla in der Nähe von Alicante/Spanien

Geboren: 04.2022
Größe: ca. 50 cm
Rüde, Border Collie (Mix?), kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
350 Euro Kostenbeteiligung für Gnadenhunde und Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Wir suchen die Nadel im Haarhaufen - nein, das Heu auf dem Nagelbrett, vielleicht auch einen Fakir, der weiß wo der Frosch die Locken hat.......

Willkommen beim zuckersüßen, immer lachenden Talco!
Hier ist einiges durcheinander geraten, weil es dem Menschen nie schön, auffällig und besonders genug sein kann. Talco ist ein Border Collie und seine Eltern waren offenbar beide Träger des Merlegens und Talco ist nun ein "Doppelmerle". Welpen aus diesen Verpaarungen sind häufig beeinträchtigt, so auch Talco, gottlob ist ihm selbst das noch gar nicht so aufgefallen. Talco kann nichts hören und ist stark sehbehindert. Er erkennt Schatten und Bewegungen, fokussiert aber keine Details und liest seine Artgenossen nicht.

Als Talcos Besitzer die Einschränkungen seines Hundes bewusst wurden, hat er sich des so gewünschten, ersehnten, bildschönen Welpen entledigt und Talco fand sich plötzlich im Käfig wieder. Für einen sensiblen, intelligenten Hund immer ein absolutes Drama, für Talco die uneingeschränkte Vollkatastrophe.

Wie es der Glücksgott wollte, fand sich schnell ein neues Zuhause in Spanien, leider hat sich hier das Zusammenleben mit einem weiteren behinderten Hund als für alle Beteiligten unmöglich entpuppt und Talco musste wieder ins Tierheim zurück. Durch seine eingeschränkte Wahrnehmung und seine Energie ist der dem vorhandenen, unter Epilepsie leidenden Hund, derart auf die Nerven gegangen, dass die Anfälle sich verstärkten. Da Talco weder sieht noch hört, wenn sein vierbeiniges Gegenüber warnt, droht, sich zurückziehen möchte oder gar gerade krampft konnte nur so entschieden werden.

Nun ist Talco also wieder im Tierheim und versprüht Charme, Power, Küsschen und uneingeschränkte Lebensfreude. Er liebt alle Menschen, fremdeln und Scheu sind ihm fremd und sobald sich jemand zu ihm gesellt ist Talco parat und bereit die größten Abenteuer zu bestreiten. Seine Taubheit merkt man ihm nicht an und das er auch nicht gut sehen kann ist im direkten Kontakt kaum ein Hindernis. Talco ist zugewandt, blitzgescheit, motiviert und engagiert zu verstehen, auch wenn es für ihn viel schwieriger ist als für andere Hunde. Er kompensiert das alles mit Aufmerksamkeit, Intelligenz und seiner großen Menschenfreundlichkeit. Talco wird unglaublich gerne gestreichelt und bekuschelt, mag spielen und Blödsinn machen.

Für Talco, der, nennen wir den Wuschel beim Namen, eine echte Nervensäge ist, suchen wir einen Freak, der die Mischung aus Genie und Einschränkung zu sich nimmt und eine Situation schafft, die Talco glücklich macht. Talco mag alle Hunde, ist freundlich und begeistert, aber er geht ihnen auf den Keks, weil er überhaupt nicht begreift, wann er es übertreibt oder ihnen vielleicht sogar weh tut. Talco braucht im Umgang mit Artgenossen viel Begleitung und Unterstützung und Rückmeldung vom Menschen, um sich nicht selbst oder andere zu gefährden.
Trotz seiner Behinderung ist Talco aber ein echter Border Collie und lechzt nach Herausforderungen, Aufgaben, Anerkennung und Jobs.

Durch den Gendefekt hat Talco einen empfindlichen Darm, er ist auf ein entsprechendes Futter gut eingestellt.

Wir wünschen uns einen erfahrenen Menschen mit Ideen zur adäquaten Auslastung und Erziehung, mit starken Nerven und ganz viel Liebe für den lebenslustigen, energiegeladenen, engagierten Talco, der sich überhaupt nicht behindert fühlt. Talcos Mensch muss eine Planierraupe in der Hosentasche haben, um Wege zu ebnen und Turnschuhe tragen, damit diese neuen Wege dann gemeinsam sportlich behopst werden können.

Talco reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen und mit einem großen Blutbild ins neue Zuhause. Talco ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Talco wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Tom

Aufenthaltsort: Tierheim Castalla in der Nähe von Alicante/Spanien

Geboren: 09.2022
Größe/Gewicht: ca. 55 cm / ca. 32 kg
Rüde, Mastin Mix, kastriert, geimpft, gechipt
Auslagenerstattung:
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Tom - Tom Tom möchte nach Hause navigieren!

Einmal ist das schon furchtbar in die Hose gegangen, dass war, als Tom mit seinem Bruder Jerry "verloren" gegangen ist. Das war vielleicht ein Mist! Einfach zuhause rausgeflogen oder sowas...und dann ganz alleine in Castalla-City unterwegs! Gut, dass aufmerksame Anwohner die hungrigen, planlosen Brüder gleich den Tierschützern gemeldet haben, die losgesaust sind um die Burschen zu retten. Rettung war echt nötig, Tom hatte ganz schrecklichen Hunger und musste von allerlei Ungeziefer befreit werden. Aufgepäppelt und frisch gemacht sieht die Welt schon ganz anders aus und Tom wäre bereit für ein neues Leben als Familienkumpel XXL. Sein ehemaliger Besitzer hat sich nicht mehr gemeldet, so dass die Bahn frei ist für ein ganz neues Abenteuer.

Tom teilt seinen Zwinger mit seinem noch etwas wuchtigeren Bruder Jerry und wann immer die Zeit es zulässt dürfen die großen Kleinen in den Auslauf und sich mit anderen Hunden amüsieren. Amüsieren kann Tom sich ganz hervorragend. Er tobt und purzelt kreuz und quer über das Gelände und ist immer entzückt, wenn sich ein netter Sparringpartner findet.

Tom freut sich über alle Menschen, die ihn besuchen und etwas Zeit (und vielleicht ein paar Keksi) für ihn erübrigen können. Wie alle Hundekinder ist Tom verschmust und aufgeschlossen, mag sich kraulen und verwöhnen lassen und kann sogar schon ein paar echt wichtige Sachen. Er lässt sich artig anleinen und hat kapiert, dass es wichtige Dinge gibt, die zwar keinen Spaß machen, aber trotzdem erledigt werden müssen. Er hält dann brav still und verhält sich sehr tapfer!

Tom wird einmal ein richtig großer, imposanter, starker Rüde sein. Auf dem Weg dorthin sollte ihm adäquate, konsequente und von Wohlwollen geprägte Erziehung angedeihen. Für so große Hunde ist es in besonderem Maße wichtig, dass sie gute Manieren zeigen, um aktiv am Alltag ihrer Familie teilnehmen zu können und überall gern gesehene Gäste sind. Der Besuch einer Hundeschule und eine regelmäßige Teilnahme am "Kniggekurs" für gute Jungs sollte unbedingt eingeplant werden.

Wir wünschen uns für den niedlichen, fröhlichen, aufgeschlossenen Tom ein tolles Zuhause bei engagierten Großhundefans. Tom kann ein Zweithund werden oder seinen Bruder Jerry mitbringen. Ob eine Katze schon im neuen Zuhause auf ihn warten darf, kann im Tierheim orientierend getestet werden.

Tom reist geimpft, gechipt und ggf. kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen ins neue Zuhause. Tom ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Tom wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.

Willy

Aufenthaltsort: Tierheim Castalla in der Nähe von Alicante/Spanien

Geboren: 04.2014
Größe/Gewicht: ca. 15 cm / ca. 13 kg
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
390 Euro + 60 Euro Transportkostenbeteiligung
nach Deutschland inkl. Sicherheitsgeschirr

Kontakt: info@carlosundco.de oder 0160 93278421

Hier kommt er endlich, unser Willy!

Willy haben wir bei unserem letzten Besuch in Spanien in einem anderen Tierheim entdeckt, wo er schon über zwei Jahre auf seine Familie wartete. Inzwischen konnte Willy nach Castalla übersiedeln und wir alle haben die große Hoffnung, das der reizende, verträgliche, aufgeschlossene Bestager nun endlich das große Familienlos zieht.

Willy teilt seinen Zwinger mit anderen Hunden und kommt in seiner Gruppe prima zurecht. Tagsüber darf er draußen rumsausen und Willy genießt seine neue Bewegungsfreiheit in vollen Zügen. Er mag gerne mit anderen Hunden spielen, kümmert sich ganz lieb um seine ängstliche Freundin Dolly und hält immer nach neuen Abenteuern und den Menschen Ausschau.

Menschen sind Willys große Leidenschaft. Der niedliche Strubbel mit dem Puppengesicht ist entzückt, wenn man sich ihm zuwendet und als wir ihn gerade gestern besucht haben, war er sehr hilfsbereit, ist mit uns auf Besichtigungstour gewesen und hat bei der Dokumentation der besuchten Hunde hilfreich zur Seite gestanden. Willy dackelt freudig hinter allen Menschen her, die nett zu ihm sind und hofft immer, dass jemand etwas Zeit, ein paar Streicheleinheuten oder sogar einen Keks erübrigen kann.

Willy ist ziemlich schlau, begreift ganz prima, wenn man ihn etwas "erklärt" und setzt es prompt um. Wird er für seine großartigen Leistungen überschwänglich gelobt leuchtet der ganze Willy und hüpft vor Freude auf der Stelle.

Willy ist trotz seines "Mittelalters" keine lahme Ente und schätzt Beschäftigung, Bewegung und Amüsement. Er kann schon gut an der Leine gehen und ob er sich auch mit einem Kätzchen anfreunden würde, kann im Tierheim orientierend getestet werden.

Wir wünschen uns für den handlichen, knuffigen, gut gelaunten, geduldigen Willy nun endlich, endlich ein fröhliches Zuhause, wo er richtig durchstarten kann. Willy kann ein Zweithund werden und möchte gerne tolle Spazierrunden drehen und abends in einem gemütlichen Körbchen bei seiner vielleicht ersten, richtigen Familie schlummern.

Willy reist geimpft, gechipt und kastriert nach aktuellen Tracesbestimmungen und mit einem großen Blutbild ins neue Zuhause. Willy ist auch Besitzer eines eigenen Sicherheitsgeschirrs, das seinen Adoptanten bei Adoption zugeht.

Willy wird über den Tierschutzverein Carlos & Co. e.V., nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme Anfragen nicht bearbeiten können und hinterlassen Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer.